Verband der Bundeswehrfeuerwehren

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Verband der Bundeswehrfeuerwehren
(VdBwFw e.V.)
Logo des VdBwFw
Zweck: Interessenvertretung aller Angehörigen der Bundeswehrfeuerwehren
Vorsitz: Thomas Schönberger
Gründungsdatum: 1980
Mitgliederzahl: etwa 1.300
Sitz: Marktstraße 16, 59399 Olfen
Website: www.bwfw.de

Der Verband der Bundeswehrfeuerwehren (VdBwFw) ist der Fachverband der Feuerwehrfrauen und -männer in den Bundeswehrfeuerwehren.

Aufgabe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Hauptaufgabe des 1980 gegründeten Verbandes der Bundeswehrfeuerwehren ist die Interessenvertretung aller Angehörigen der Bundeswehrfeuerwehren. Auf die aus dem besonderen Dienst in den Streitkräften entstehenden Fragen und Problemen in Bezug auf die sozialen, arbeitsrechtlichen und fachlichen Anliegen der Mitglieder, versucht der Verband gegenüber dem Dienstherrn zu vermitteln. Im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit informiert der Verband über die Bundeswehrfeuerwehr im Allgemeinen, sowie über die besonderen Rahmenbedingungen des Feuerwehrdienstes in der Bundeswehr.

Mitgliedschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Verband der Bundeswehrfeuerwehren ist Mitglied in der Bundesgruppe Berufsfeuerwehr im Deutschen Feuerwehrverband.

Weblink[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verband der Bundeswehrfeuerwehren