Villa Streccius

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Villa Streccius
Villa Streccius

Villa Streccius

Daten
Ort Landau in der Pfalz
Architekt Ludwig Levy
Bauherr Heinrich Streccius
Baustil Neurenaissance
Baujahr 1892
Koordinaten 49° 11′ 35″ N, 8° 6′ 50″ OKoordinaten: 49° 11′ 35″ N, 8° 6′ 50″ O
Villa Streccius (Rheinland-Pfalz)
Villa Streccius

Die Villa Streccius ist ein historistisches Gebäude in Landau in der Pfalz.

Baugeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Bau der Villa Streccius erfolgte 1892 nach Plänen des Karlsruher Architekten Ludwig Levy. 1904 wurde ein Pferdestall mit Wagenremise als Rückgebäude errichtet. Bauherr war der Rechtsanwalt und Notar Heinrich Streccius. Renovierungen und Sanierungen fanden in den 1960er- und Ende der 1990er-Jahre statt.

Nutzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zunächst wurde die Villa als Wohnhaus und Notariat des Bauherren genutzt, bis es 1935 an die NSDAP-Kreisleitung „übergeben“ wurde. 1941 bezog zudem die NS-Kriegsopferversorgung einige Räume im hinteren Teil des Gebäudes.

Nach Kriegsende 1945 wurde das repräsentative Gebäude durch die französische Besatzungsmacht beschlagnahmt und zum Sitz des befehlenden Generals erklärt.

Die Villa ging 1957 in Besitz der Stadtverwaltung über, seit 1959 wird das Haus als Ausstellungsort für zeitgenössische Kunst genutzt. 1996 erwarb die Bürgerstiftung der Stadt Landau in der Pfalz das Gebäude, 1998 wurde es umfassend saniert. Die Städtische Galerie in der Villa Streccius wird abwechselnd von der Kulturabteilung der Stadt Landau und dem Kunstverein Villa Streccius e.V. für Wechselausstellungen genutzt. Seit 2012 befindet sich im 2. Obergeschoss das Institut für Kunstwissenschaft und Bildende Kunst der Universität Koblenz-Landau mit dem „Arbeitsbereich Kunst und kunstdidaktische Projekte“.

Kunstverein Villa Streccius[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kunstverein Villa Streccius wurde 1980 gegründet und zählt mit über 500 Mitgliedern zu den größten Kunstvereinen von Rheinland-Pfalz. Nach eigenen Angaben steht der ehrenamtlich geführte Verein allen Kunstinteressierten offen. Das Satzungsziel nennt die Organisation von Ausstellungen, die Förderung und Vermittlung zeitgenössischer Kunst sowie den Betrieb der Städtischen Galerie Villa Streccius. Die selbst gestalteten Vereinsausstellungen stehen allen Sparten der Kunst offen.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Kunstverein Villa Streccius Landau e.V. (Memento des Originals vom 2. April 2015 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/kulturland.rlp.de bei kulturland.rlp.de, abgerufen am 17. März 2015