Vincent Braillard

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Vincent Braillard (* 29. April 1985 in Montet, Kanton Freiburg, Schweiz) ist ein Schweizer Motorradrennfahrer.

Er bestritt 2005[1] bis 2006 die Straßen-WM in der 125-cm³-Klasse für Aprilia zusammen mit Pablo Nieto. Braillard ist neben Thomas Lüthi und Randy Krummenacher der dritte Schweizer im Grand-Prix-Zirkus.

Im September 2006 wurde er wegen Erfolglosigkeit entlassen.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Vincent Braillard auf der offiziellen Website der Motorrad-Weltmeisterschaft (englisch).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.metraux.com/fileadmin/user_upload/Metraux/Download/MS_GB_2005_de.pdf@1@2Vorlage:Toter Link/www.metraux.com (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  2. Tages-Anzeiger