Vincenzo Lunardi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vincenzo Lunardi
Vincenzo Lunardi mit seinem Assistenten George Biggin und Letitia Anne Sage, in einem Ballon (Gemälde von John Francis Rigaud, 1785)

Vincenzo Lunardi (* 11. Januar 1759 in Lucca; † 1799[1] in Lissabon, Portugal) war ein italienischer Pionier der Luftfahrt und Diplomat.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lunardi war Offizier bei den neapolitanischen Pioniertruppen, als Sekretär des Botschafters des Königreichs Neapel, Fürst Caramanico, kam Lunardi 1784 nach England. Lunardi unternahm nach der Erfindung des Ballons in Frankreich durch Joseph Michel Montgolfier und seinem Bruder Jacques Étienne Montgolfier die ersten Ballonfahrten im Vereinigten Königreich. Lunardi war unverheiratet und kinderlos.[2]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Leslie Gardineri: Man in the Clouds. The Story of Vincenzo Lunardi. Edinburgh ; London : Chambers, 1963. Unter dem Titel: Lunardi. The Story of Vincenzo Lunardi. Shrewsberry, England: Airlife Publishing, Ltd. 1984, 192 S., illustr.
  • Giulio Costanzi: Lunardi, Vincenzo. In: Enciclopedia Italiana 1934 (online bei treccani.it)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Vincenzo Lunardi – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  1. so die italienischen Enzyklopädien, für 1806 fehlt ein echter Nachweis.
  2. Rumens, Carol, 13 October 2008. "Poem of the Week: To a Louse", Guardian Books Blog, vom 5. August 2012, Abgerufen am 11. Juni 2013 (englisch); Georgian London. The Daredevil Aeronaut and Miss Letitia Ann Sage. Abgerufen am 24. Juni 2012 (englisch); Science Photo Library. Mrs Sage, first English female aeronaut. Abgerufen am 24. Juni 2012 (englisch)