Vlad Georgescu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vlad Georgescu (* 1966 in Bukarest) ist ein deutsch-rumänischer Journalist, Rundfunk- und Buchautor und war Mitglied der Wissenschaftspressekonferenz. Seit 2013 fungiert er auch als operativer Consultant für Unternehmen.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Georgescu studierte Chemie und Journalistik in Hannover und war wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung für medizinische Chemie an der Medizinischen Hochschule Hannover.[1]

Vlad Georgescu ist als freier Wissenschafts- und Wirtschaftsjournalist tätig; unter anderem für Focus (seit 1996)[2] und bild der wissenschaft (1997–2000). Georgescu ist Spiegel Online-Autor (seit 2002)[3] und Autor im Deutschlandradio (seit 2012)[4].

Seit 2001 leitet er das Biotech-Webzine LifeGen.de. Dieses stellte 2010 Strafanzeige gegen die Ständige Impfkommission (STIKO) wegen deren als wissenschaftlich nicht haltbar angesehenen H1N1 („Schweinegrippe“)-Impfstoff-Empfehlung.[5]

2009 gründete Georgescu die Vereinigte Migrantenpartei.[6] Beabsichtigt war, sich für eine Einwanderungspolitik nach kanadischem Vorbild und eine aktive Integration mit verpflichtenden Sprachkenntnissen einzusetzen; 2011 löste sich die Partei wieder auf.[7]

2013 gründete Georgescu angesichts der sich anbahnenden politischen Spannungen zwischen EU und Russland die operative Agentur HNDN[8] die sich mit dem Technologie- und Produktionstransfer in die Republik Moldau, Russland und Belarus befasst.

Bücher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zusammen mit Marita Vollborn:

  • Nanobiotechnologie als Wirtschaftskraft – Neue Märkte, neue Produkte, neue Chancen. Campus, 2002. ISBN 978-3593369266
  • Die Gesundheitsmafia – Wie wir als Patienten betrogen werden. Fischer, 2006. ISBN 978-3596165773
  • Konsumkids – Wie Marken unseren Kindern den Kopf verdrehen. Fischer, 2006. ISBN 978-3100278173
  • Brennpunkt Deutschland – Warum unser Land vor einer Zeit der Revolten steht. Lübbe, 2007. ISBN 978-3785722824
  • Prima Klima – Wie sich das Leben in Deutschland ändert. Lübbe, 2008. ISBN 978-3785723197
  • Die Joghurt-Lüge – Die unappetitlichen Geschäfte der Lebensmittelindustrie. Bastei, 2008. ISBN 978-3404606061
  • Die Viren-Lüge – Wie die Pharmaindustrie mit unseren Ängsten Milliarden verdient. Hanser, 2011. ISBN 978-3446426351

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Autorenvita beim Fischerverlag
  2. Beiträge von Vlad Georgescu im Focus-Magazin/Focus Online
  3. Beiträge von Vlad Georgescu bei Spiegel Online
  4. Beiträge von Vlad Georgescu im Deutschlandradio
  5. Schweinegrippe: Strafanzeige gegen Impfkommission in Deutschland, sprechzimmer.ch, 15. Januar 2010
  6. Deutsch-Rumäne gründet Partei wegen Sarrazin, Interview mit Vlad Georgescu, Die Welt, 20. Oktober 2009
  7. Offizielle Programmpunkte der Vereinigten Migrantenpartei
  8. HNDN – Firmeneintrag bei der Handels- und Industriekammer der Russischen Föderation (HIK)