Volksbank Bühl

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Logo der Genossenschaftsbanken  Volksbank Bühl eG
Staat Deutschland Deutschland
Sitz Bühl
Rechtsform eingetragene Genossenschaft
Bankleitzahl 662 914 00[1]
BIC GENO DE61 BHL[1]
Gründung 1869
Verband Baden-Württembergischer Genossenschaftsverband e.V.
Website www.volksbank-buehl.de
Geschäftsdaten 2019[2]
Bilanzsumme 1.273,9 Mio. Euro
Einlagen 1.040,6 Mio. Euro
Kundenkredite 634,8 Mio. Euro
Mitarbeiter 244
Geschäftsstellen 28
Mitglieder 43.916
Leitung
Vorstand Marco Feit (Vorstandssprecher)
Hans-Jörg Meier
Aufsichtsrat Claus Eckerle (Vors.)
Liste der Genossenschaftsbanken in Deutschland

Die Volksbank Bühl eG ist eine deutsche Genossenschaftsbank mit Sitz in Bühl im Landkreis Rastatt (Baden-Württemberg). Die Volksbank Bühl unterhält vom Hanauerland bis ins Baden-Badener Rebland insgesamt 27 Beratungscenter.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Volksbank Bühl führt ihre Anfänge auf den Vorschussverein Bühl zurück, der im Januar 1869 als Verein gegründet und im Mai 1871 in eine Genossenschaft umgewandelt wurde. 1891 trat die Gesellschaft dem Verband der Unterbadischen Kreditgenossenschaften bei und benannte sich 1921 um in Vorschuß-Bank Bühl eGmbH.

1924 erfolgte die Verschmelzung mit dem seit 1882 bestehenden Kreditverein Lichtenau und seit 1938 heißt die Gesellschaft Volksbank Bühl. Unter den zahlreich eröffneten Zweigstellen befand sich 1965 eine fahrbare Zweigstelle mit 37 Plätzen. Es folgten 1971/1972 weitere Fusionen mit der Spar- und Darlehenskasse Greffern, der Spar- und Kreditbank Bühl und den Raiffeisenkassen Leutesheim, Muckenschopf und Freistett, sowie 1974 die Fusion mit der Raiffeisenkasse Memprechtshofen und 1976/1977 mit der Spar- und Kreditbank Vimbuch und der Raiffeisenbank Neumühl. Die letzte Fusion fand 1981 mit der Raiffeisenbank Auenheim statt.

Rechtsgrundlagen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rechtsgrundlagen der Bank sind ihre Satzung und das Genossenschaftsgesetz. Die Organe der Genossenschaftsbank sind der Vorstand, der Aufsichtsrat und die Vertreterversammlung. Die Bank ist der amtlich anerkannten BVR Institutssicherung GmbH und der zusätzlichen freiwilligen Sicherungseinrichtung des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e. V. angeschlossen.

Stiftung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 2005 rief die Bank die Stiftung der Volksbank Bühl ins Leben. Das Stiftungskapital wuchs bis Ende 2019 auf 2,0 Millionen Euro an.[2] Die durchschnittlich gestiftete Spendensumme liegt bei etwa 300.000 Euro jährlich. Im Jubiläumsjahr 2019 wurde der Spendenetat von 300.000 Euro auf 600.000 Euro für soziales, kulturelles und sportliches Engagement angehoben.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Stammdaten des Kreditinstitutes bei der Deutschen Bundesbank
  2. a b Jahresabschluss zum 31. Dezember 2019 im Bundesanzeiger

Koordinaten: 48° 41′ 48,2″ N, 8° 8′ 6,6″ O