Vorspiel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Vorspiel bezeichnet entweder den einleitenden Teil eines Vorgangs oder eine Demonstration eigenen Könnens:

  • Prolog (Literatur), die Einleitung eines Theaterstückes (Exposition)
  • Ouvertüre, Präludium als Einleitungsteil eines Kunstliedes oder eines Instrumentalkonzertes
  • Präludium als ausführlichere Intonation im gottesdienstlichen Gesang
  • Probespiel als Teil der Bewerbung um einen Platz im Orchester
  • als Schülerkonzert, das die jeweiligen Fortschritte demonstriert und eine Übung für öffentliches Musizieren ist
  • Zärtlichkeiten vor dem eigentlichen Geschlechtsverkehr, siehe Petting


Vorspiel ist der Name von:

Siehe auch

 Wiktionary: Vorspiel – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen