Wadim Alexandrowitsch Sajutin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wadim Sajutin beim Weltcup in Heerenveen 2006

Wadim Alexandrowitsch Sajutin (russisch Вадим Александрович Саютин; * 31. Dezember 1970 in Alma-Ata) ist ein russischer Eisschnellläufer.

Wadim Sajutin gewann die Bronzemedaille der Europameisterschaften im Mehrkampf 1998, die Silbermedaille der Weltmeisterschaft im Mehrkampf 1999 und die Bronzemedaille der Weltmeisterschaft auf der 10.000-m-Strecke 2001.

Er nahm für die GUS an den Olympischen Winterspielen 1992 teil, für Kasachstan 1994, sowie für Russland 1998 und 2002.

Sajutin wurde 2005 russischer Meister im klassischen Mehrkampf.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]