Waihopai Station

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Waihopai Station
Waihopai Station

Die Waihopai Station im Waihopai-Tal im Marlborough District in Neuseeland ist eine Anlage des neuseeländischen Nachrichtendienstes Government Communications Security Bureau (GCSB).

Die Anlage ist, ebenso wie die Tangimoana Station, Teil des Echelon-Projekts und fängt die Telekommunikation des im Januar 1994 in Dienst gestellten Satelliten Intelsat 701 ab, der den Pazifikraum versorgt.[1][2]

Im Rahmen der Veröffentlichungen zur Überwachungs- und Spionageaffäre 2013 wurde bekannt, dass Server der Anlage auch zum Betrieb der Spionagesoftware XKeyscore verwendet werden, mit der der US-amerikanische Nachrichtendienst NSA einen Großteil der weltweiten Internetverbindungen überwachen soll.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Nicky Hager: Secret Power, New Zealand's role in the international spy network. Craig Potton, 1996, Chapter 2
  2. World-Information.Org. In: world-information.org. Archiviert vom Original am 30. Juli 2013; abgerufen am 30. Juli 2013 (englisch).
  3. Snowden reveals Australia's links to US spy web. The Sidney Morning Herald, abgerufen am 21. Juli 2013 (englisch).

Koordinaten: 41° 34′ 35″ S, 173° 44′ 20″ O