Waldemar Roger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Waldemar Roger, auch Waldemar Ronger, († 1958) war ein deutscher Filmproduzent.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Roger taucht filmgeschichtlich nur einmal auf: im Jahre 1929, als er die Deutsch-Film-Produktion gründete.

Er kaufte die Rechte des Filmes Nosferatu – Eine Symphonie des Grauens vom Produzenten Albin Grau und schnitt daraus die Tonfilmfassung Die zwölfte Stunde – Eine Nacht des Grauens zusammen.

Auch Schnittmaterial des Klassikers, das Murnau nicht verwendete, baute er in den Film ein. Zusätzlich drehte er Szenen neu, z. B. eine Totenmesse mit Hans Behal als Priester.

Waldemar Roger starb 1958 in Süddeutschland an der österreichischen Grenze.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]