Walenstadtberg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Walenstadtberg über dem Walensee

Walenstadtberg ist eine kleine Ortsgemeinde und gehört zur Gemeinde Walenstadt im Kanton St. Gallen.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Siedlung liegt auf 700 bis 1200 m ü. M. am Südhang der Churfirsten oberhalb des Walensees.

Auf dem Walenstadtberg befindet sich das ehemalige Sanatorium und heutige Rehazentrum Walenstadtberg der Kliniken Valens.[1]

Etwas oberhalb, bei Schrina-Hochrugg, liegt das von Karl Bickel gebaute Paxmal.[2]

Bevölkerung und Flächennutzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Walenstadtberg leben knapp 200 Personen. 1940 lebten noch 36 Familien am Walenstadtberg vom Bauerngewerbe, 2005 waren es noch acht.

9 ha sind Wiesland, 104 ha Wald, 141 ha Alpweide auf Tschingla, 40 ½ Stösse Alpanteil auf Schrina, 8 ½ Stösse Alpanteil auf Schwaldis und 84 ha sind unproduktives Land.[3]

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Walenstadtberg kann über eine Bergstrasse von Walenstadt her erreicht werden. Seit Dezember 2006 ist die Zufahrt im Lawinenzug des Schattenbachs durch einen Tunnel geschützt. Sollte Lawinengefahr ein gefahrloses Passieren verunmöglichen, besteht eine Notstrasse, die über die Forststrasse Unterwaldweg auf den Walenstadtberg führt. Ein Busbetrieb verbindet Walenstadtberg mit Walenstadt, werktags fahren die Busse stündlich, an Wochenenden zweistündlich.

Söhne und Töchter von Walenstadtberg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Walenstadtberg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Rehazentrum Walenstadtberg auf kliniken-valens.ch
  2. Paxmal auf schweizmobil.ch
  3. Ortsgemeinde Walenstadtberg unter; Gemeindestruktur, Portrait auf walenstadt.ch

Koordinaten: 47° 8′ N, 9° 17′ O; CH1903: 740291 / 222223