Walter Loosli

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Walter Loosli (* 29. Juli 1932 in Sonvilier im Ortsteil La Chaux-d'Abel; † 29. November 2015 in Köniz) war ein Schweizer Plastiker, Glasmaler und Gestalter von Kirchenfenstern.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Loosli machte eine Ausbildung zum Primarlehrer und Heilpädagogen in Bern. Danach absolvierte er eine Weiterbildung an der Kunstgewerbeschule Bern. Er lernte Zeichnen bei Hans Schwarzenbach und Max Rudolf von Mühlenen. Die Bildhauerei lernte er bei Salvatore Meli in Rom.

Seit 1972 arbeitete Loosli als freischaffender Künstler. Seine Haupttätigkeit war das Gestalten von Räumen, insbesondere Kirchen.

Walter Loosli lebte ab 1954 bis zu seinem Tod in der Gemeinde Köniz, wo er eine Galerie führte.

Ausstellungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1991 Galerie Heubühne Oberdiessbach: Skulpturen und Holzschnitte
  • 1992 Könizer Galerie: Wandgestaltungen und Glasfenster
  • 1995 Postmuseum Prag: Grafik, Zeichnungen
  • 2001 Könizer Galerie: Neue Glasbilder
  • 2005 Kirchgemeindehaus Johannes Bern: Glasbilder - Holzschnitte - Skulpturen
  • 2006 Eglise du Pasquart Bienne: Lumières des vitraux

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1973 Bezirksgefängnis, Bern: keramische Wandgestaltung im Foyer 233 × 287 cm
  • 1985 Reformierte Kirche Meikirch: drei keramische Wandbilder mit biblischen Themen
  • 1991/92 Katholische Kirche Interlaken: Feuer und Wasser, Himmel und Erde zwei Fenster im Schiff, Glasmalerei, je 700 × 360 cm, Himmlisches Jerusalem und Weltenrad zwei Emporefenster, 390 × 105 und 390 × 420 cm, Pfingstwunder Fenstergruppe über dem Eingangsportal, 150 × 180 cm, zwei flankierende Seitenfenster, je 154 × 61 cm, Maria im Strahlenkranz und Drei Lilien vier Fenster zu je 152 × 61 cm in der Seitenkapelle
  • 1997/99 Kirche Rüegsau: Karfreitag, Ostern, Pfingsten drei Fenster im Chor, zwei Fenster, je 175 × 108 cm, Mittelfenster 360 × 120 cm, Die sieben Schöpfungstage, sieben Fenster im Schiff, je 87 × 108 cm
  • 2004 Talita kum - Mädchen steh auf! Holzschnitte von Walter Loosli, Texte von Klara Butting und Gerard Minnaard, Verlag Erev-Rav
  • 1999/2011 Glasfenster in der Kirche Kappelen BE

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Walter Loosli, Stefan Trümpler, Heinz Zwahlen, Fred Zaugg: Glasfenster und Wandgestaltung, Stämpfli Verlag Bern, ISBN 978-3-7272-1080-8

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]