Walter Peitgen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Bisher ist der Artikel vollständig ohne irgendwelche Belege, Quellen o. ä.
Walter Peitgen

Walter Peitgen (* 15. März 1915 in Distelkamp; † 8. Mai 1990 in Bruch bei Nümbrecht) war ein deutscher Lokalpolitiker.

Peitgen lebte ab 1950 in Bruch bei Nümbrecht im Oberbergischen Kreis. Er war Geschäftsführer der Elektrizitätsgenossenschaft Malzhagen, ab 1961 Ratsmitglied für die FDP und von 1972 bis 1984 Bürgermeister der Gemeinde Nümbrecht.

In Erinnerung an das Wirken Walter Peitgens benannte die Gemeinde Nümbrecht im Ortsteil Bruch eine Straße nach ihm.

Peitgen ist der Vater des Mathematikers Heinz-Otto Peitgen.