Wasserstandsvorhersage für die deutsche Nordseeküste

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Wasserstandsvorhersage für die deutsche Nordseeküste ist die Vorhersage der zu erwartenden Wasserstände für das genannte Gebiet. Sie gehört gemäß dem Seeaufgabengesetz zu den Aufgaben des Bundesamtes für Seeschifffahrt und Hydrographie.

In der Wasserstandsvorhersage wird die zu erwartende Abweichung des kommenden Tidehochwassers vom mittleren Hochwasser der astronomischen Gezeit angegeben (z. B. „0 bis 3 Dezimeter höher als das mittlere Hochwasser”). Abhängig von der Hochwasserzeit für Cuxhaven wird für die deutsche Nordseeküste und Emden sowie für Hamburg und Bremen weiterhin angesagt, ob es sich um das Morgen-, Vormittag-, Mittag-, Nachmittag-, Abend- oder Nacht-Hochwasser handelt (entsprechend der folgenden Tabelle[1][2][3]).

Hochwasserzeit für
Cuxhaven im Zeitraum[4]
Für die deutsche Nordseeküste
und Emden wird angesagt …
Für Bremen und Hamburg
wird angegeben ...
02:00-04:00 Uhr Nacht-Hochwasser Morgen-Hochwasser
04:00-08:00 Uhr Morgen-Hochwasser Vormittag-Hochwasser
08:00-10:00 Uhr Vormittag-Hochwasser Mittag-Hochwasser
10:00-12:00 Uhr Vormittag-Hochwasser Nachmittag-Hochwasser
12:00-14:00 Uhr Mittag-Hochwasser Nachmittag-Hochwasser
14:00-18:00 Uhr Nachmittag-Hochwasser Abend-Hochwasser
18:00-22:00 Uhr Abend-Hochwasser Nacht-Hochwasser
22:00-02:00 Uhr Nacht-Hochwasser Nacht-Hochwasser

Die Schifffahrt in den jeweiligen Revieren wird in der stündlich über die auf den UKW-Arbeitskanälen ausgestrahlten Lagemeldung der entsprechenden Verkehrszentralen über die aktuellen Wasserstände und die Wasserstandsvorhersagen informiert. Darüber hinaus wird die aktuelle Wasserstandsvorhersage der deutschen Nordseeküste unter anderem im Internet veröffentlicht und mehrmals täglich von Rundfunksendern verbreitet (Einzelheiten zu Letzterem sind in der folgenden Tabelle[5]).

Uhrzeit[4][6] Rundfunksender Frequenz
01:05 Uhr zu Beginn des
Seewetterberichtes
Dokumente und Debatten DAB+[7]-Frequenz
09:05 Uhr sonntags
nach den Nachrichten
NDR Blue
NDR Info
NDR Kultur
entsprechende UKW[8]- und DAB+[7]-Frequenzen
09:30 Uhr montags bis freitags NDR 1 Niedersachsen 91,1 MHz 95,8 MHz 96,0 MHz 105,4 MHz[9]
09:30 Uhr sonnabends und sonntags
(manchmal)
NDR 1 Niedersachsen UKW[10]- und DAB+[7]-Frequenzen
18:10 Uhr zu Beginn des
Seewetterberichtes
Dokumente und Debatten DAB+[7]-Frequenz
22:05 Uhr[11] nach den
Nachrichten
NDR Blue
NDR Info
NDR Kultur
entsprechende UKW[8]- und DAB+[7]-Frequenzen
22:07 Uhr[12] nach den Nachrichten NDR 90,3 90,3 MHz und DAB+[7]-Frequenz

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise und Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Grundlage: Auskunft (von August 2009) des Bundesamts für Seeschiffahrt und Hydrographie nach Anfrage des Artikelbearbeiters.
  2. Genaue Gezeitenvorhersagen: http://www.bsh.de/de/Meeresdaten/Vorhersagen/Gezeiten/index.jsp
  3. In Wasserstandsvorhersagen, die nicht direkt vom Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie oder von öffentlich-rechtlichen Rundfunksendern veröffentlicht werden, sind Abweichungen von dem Schema möglich, das in der Tabelle dargestellt ist.
  4. a b Angaben in gesetzlicher Zeit in Deutschland.
  5. Grundlage: Hörbeobachtungen des Artikelbearbeiters.
  6. Abweichungen, vereinzelt auch ausbleibende Ausstrahlungen, sind möglich.
  7. a b c d e f Sendertabelle DAB Deutschland
  8. a b NDR Info – Frequenzen; NDR Kultur – Frequenzen; NDR Blue: nicht auf UKW.
  9. Die zu dieser Zeit auf anderen UKW-Frequenzen ausgestrahlte Regionalsendung ist für Gebiete, die nicht an der Küste liegen, und enthält keine Wasserstandsvorhersage.
  10. NDR 1 Niedersachsen – Frequenzen
  11. Sofern es eine Nachrichtensendung gibt.
  12. Die Tageszeit des Hochwassers (Nachmittag, Abend usw.) wird meist nur für Hamburg angegeben.