Weißer See (Potsdam)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Weißer See (Potsdam)
Weißer-See-Potsdam-18-V-07-019.jpg
Geographische Lage Mitteleuropa, Deutschland, Brandenburg
Zuflüsse Sacrow-Paretzer Kanal
Abfluss Sacrow-Paretzer Kanal
Städte am Ufer Potsdam
Daten
Koordinaten 52° 26′ 25″ N, 13° 2′ 22″ OKoordinaten: 52° 26′ 25″ N, 13° 2′ 22″ O
Weißer See (Potsdam) (Brandenburg)
Weißer See (Potsdam)
Höhe über Meeresspiegel 29,4 m
Fläche 0,26 km²f5
Länge 1,2 kmf6
Breite 0,34 kmf7
Umfang 5 kmf9
Maximale Tiefe 4,50 mf10

Besonderheiten

gehört zur UHW

Der Weiße See liegt im Norden der brandenburgischen Landeshauptstadt Potsdam zwischen den Ortsteilen Nedlitz und Neu Fahrland. Er hat eine Länge von 1,2 km und eine Breite von maximal 340 m. Der See hat eine natürliche Verbindung über die Nedlitzer Alte Fahrt zum Lehnitzsee und zum Jungfernsee und gehört damit zu den Havelseen.

Der gesamte See ist Bestandteil der Bundeswasserstraße Sacrow-Paretzer Kanal (Wasserstraßenklasse IV), der den Potsdamer Havelbogen abkürzt und eine Teilstrecke der Unteren Havel-Wasserstraße[1] ist, zuständig ist das Wasser- und Schifffahrtsamt Brandenburg. Der Teilabschnitt des Sacrow-Paretzer Kanals zwischen Weißem See und Jungfernsee wird Nedlitzer Durchstich genannt.

Bilder und Karten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • * Hans-J. Uhlemann: Berlin und die Märkischen Wasserstraßen. transpress Verlag, Berlin div. Jahrgänge, ISBN 3-344-00115-9.
  • Schriften des Vereins für europäische Binnenschifffahrt und Wasserstraßen e. V. div. Jahrgänge. WESKA (Westeuropäischer Schifffahrts- und Hafenkalender), Binnenschifffahrts-Verlag, Duisburg-Ruhrort. OCLC 48960431

Karten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Folke Stender: Redaktion Sportschifffahrtskarten Binnen 1 Nautische Veröffentlichung Verlagsgesellschaft, ISBN 3-926376-10-4.
  • W. Ciesla, H. Czesienski, W. Schlomm, K. Senzel, D. Weidner: Schiffahrtskarten der Binnenwasserstraßen der Deutschen Demokratischen Republik 1:10.000. Band 3, Herausgeber: Wasserstraßenaufsichtsamt der DDR. Berlin 1988. OCLC 830889996

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Verzeichnis E, Lfd. Nr. 60 der Chronik, Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Weißer See – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien