Wenn nicht ein Wunder geschieht

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher TitelWenn nicht ein Wunder geschieht
OriginaltitelA Season for Miracles
ProduktionslandUSA
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr1999
Länge100 Minuten
Stab
RegieMichael Pressman
DrehbuchMaria Nation
ProduktionTimothy M. Bourne
MusikCraig Safan
KameraShelly Johnson
SchnittLori Jane Coleman
Besetzung
Chronologie

← Vorgänger
Sarah, Plain and Tall: Winter's End

Wenn nicht ein Wunder geschieht ist ein 1999 produziertes Filmdrama des Regisseurs Michael Pressman mit Laura Dern und Carla Gugino in den Hauptrollen.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Berry Thompson, die Mutter zweier Kinder, ist drogenabhängig. Sie geht aufgrund der Überdosis ins Krankenhaus. Berrys Schwester Emilie übernimmt die Obhut über die Kinder.

Ein Gericht ordnet an, dass Emilie die Kinder abgeben soll. Sie und die Kinder fliehen kurz vor Weihnachten in die Kleinstadt Bethlehem, wo sie unter der falschen Identität leben. Sie werden dort glücklich.

Der Polizist Nathan Bishop misstraut Emilie, stellt jedoch fest, dass sie auf keiner Fahndungsliste steht. Später findet er die Frau attraktiv.

Eines Tages wird die richtige Identität der Flüchtlinge entdeckt.

Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Drama ist eine Verfilmung des Romans "Season for Miracles" von Marilyn Pappano. Es wurde in Kalifornien gedreht.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]