Werner Gallinge

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Werner Gallinge (* 1916) ist ein ehemaliger deutscher Radsportler, der in den 1950er Jahren in der DDR aktiv war. Gallinge wurde 1951 DDR-Straßenmeister.

Sportliche Laufbahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Höhepunkt der Radsportkarriere des Berliners Werner Gallinge war der Gewinn der DDR-Meisterschaft 1951 im Straßen-Einzelrennen. Er war zu dieser Zeit bereits 35 Jahre alt und fuhr für die Betriebssportgemeinschaft (BSG) Einheit Berliner Bär. Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs war er zunächst für den BRC Endspurt Berlin gestartet. Bei den DDR-Rundfahrten wurde er 1952 mit dem Team Sportvereinigung Einheit I Sieger der Mannschaftswertung, 1953 hatte er mit Platz drei die beste Einzelwertung der Rundfahrt.

Berufliches[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zwischen 1956 und 1958 war Gallinge Nationaltrainer der DDR-Straßenfahrer.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]