Werner Kiene

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Werner Kiene (* 10. Oktober 1923 in Bremerhaven; † 9. August 2009 ebenda) war ein deutscher Politiker, Tischtennisspieler, ‑funktionär und ‑schiedsrichter aus Bremerhaven und Mitglied der Bremischen Bürgerschaft.

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beruf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kiene war gelernter Bauingenieur. Von 1965 bis 1990 war er Vorstandsmitglied der Verkehrsgesellschaft Bremerhaven AG und gehörte zudem von 1980 bis 1989 der Geschäftsführung ihrer Obergesellschaft, der Bremerhavener Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH, an.

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kiene war Mitglied der SPD in Bremerhaven-Lehe. Von 1959 bis 1980 war er 21 Jahre lang Mitglied der Bremischen Bürgerschaft und in verschiedenen Deputationen und Ausschüssen der Bürgerschaft tätig. Er legte sein Mandat 1980 nieder.

Sport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er war ein national guter Tischtennisspieler sowie später Funktionär und (ab 1950) Schiedsrichter im Tischtennisverband.

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Norbert Korfmacher: Mitgliederverzeichnis der Bremischen Bürgerschaft 1946 bis 1996 (Kommunalpolitik, Bd. 1). LIT-Verlag, Münster 1997, ISBN 3-8258-3212-0.