Werner Mörsdorf

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Werner Mörsdorf
Spielerinformationen
Geburtstag 12. August 1956
Geburtsort Deutschland
Größe 192 cm
Position Mittelfeld
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1974–1976 [1]SV Weiersbach  ? 0(?)
1976–1980 1. FC Kaiserslautern Am.  ? 0(?)
1979–1980 1. FC Kaiserslautern 0 0(0)
1980–1988 FC 08 Homburg 184 (29)
Stationen als Trainer
Jahre Station
07/1988–06/1995 SV Weiersbach
07/1995–03/2001 VfB Theley
03/2001–06/2003 SC Idar-Oberstein
07/2003–06/2006 Borussia Neunkirchen
10/2007–06/2008 FK Pirmasens
07/2008–12/2010 SG Blaubach-Diedelkopf
04/2011–09/2012 FC Freisen
11/2016– Borussia Neunkirchen
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Werner Mörsdorf (* 12. August 1956) ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler und heutiger -trainer.

Spielerkarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Werner Mörsdorf stand 1979/80 im Profikader des 1. FC Kaiserslautern, ohne ein Bundesligaspiel für die Pfälzer zu bestreiten. Sein einziges Pflichtspiel für die 1. Mannschaft war ein UEFA-Cup-Spiel gegen den FC Zürich[2], ansonsten wurde er hauptsächlich bei den Amateuren eingesetzt. 1980 wechselte er dann zum FC 08 Homburg in die 2. Bundesliga. Hier konnte er sich einen Stammplatz erkämpfen, den er nach dem Aufstieg in die Bundesliga 1986 verlor. Die Saison 1987/88, in der er nur zweimal zum Einsatz kam, war seine letzte im Trikot der Homburger.

Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Liga Spiele (Tore)
Bundesliga 14 0(0)
2. Bundesliga 81 (14)
Wettbewerb
DFB-Pokal 10 0(1)
UEFA-Cup 01 0(0)

Trainerkarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Trainer führte Mörsdorf den VfB Theley 2000 in die Oberliga Südwest. Von 2001 bis 2003 war Mörsdorf Trainer des Oberligisten SC Idar-Oberstein. Von 2003 bis 2006 war er beim Ligakonkurrenten Borussia Neunkirchen tätig, mit dem er in der Saison 2004/05 die Meisterschaft gewann. Da der Verein keine Regionalliga-Lizenz beantragte[3] verblieb man allerdings in der Oberliga. Im Oktober 2007 übernahm er das Training des ebenfalls in der Oberliga Südwest antretenden FK Pirmasens. Unter seiner Regie rutschte der FKP vom 5. auf den 10. Tabellenplatz ab und er beendete seine Tätigkeit nach Saisonende auf eigenen Wunsch.[4]

Ab 2008 war Werner Mörsdorf Trainer des Südwest-Verbandsligisten SG Blaubach-Diedelkopf.[5] Anfang Dezember 2010 wurde er aufgrund einer Niederlagenserie entlassen. Im April 2011 übernahm er den Trainerposten beim saarländischen Verbandsligisten FC Freisen[6] und gab im September 2012 seinen Rücktritt bekannt.[7] Im November 2016 kehrte er als Trainer zu seinem früheren Verein Borussia Neunkirchen zurück.

Anmerkungen und Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Spieler- & Trainerstationen von Mörsdorf auf der Homepage der SG Blaubach-Diedelkopf
  2. Werner Mörsdorf in der Datenbank von der-betze-brennt.de
  3. f-archiv.de: Oberliga Südwest 2004/05
  4. Die Rheinpfalz: nforum.com/viewtopic.php?p=22413&sid=b7b4f361b1ec58eecaaef47ed5d4e4c4#p22413 „Habe mir nichts vorzuwerfen“ (Artikel vom 5. April 2008)
  5. sgbd.de: Mannschaft Saison 2009/2010
  6. Saarbrücker Zeitung Online: Mörsdorf übernimmt sofort
  7. Saarbrücker Zeitung Online: Mörsdorf wirft in Freisen hin