Werner Michelbach

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Werner Michelbach
Personalia
Geburtstag 23. März 1951
Geburtsort Deutschland
Position Tor
Junioren
Jahre Station
bis0001969 1. FC Kaiserslautern
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1969–1971 FK Clausen
1971–1974 1. FC Kaiserslautern Am.
1972–1973 1. FC Kaiserslautern 1 (0)
1974–1976 SV Schopp
1976–1978 FC 08 Haßloch
1978–1979 Thaleischweiler-Fröschen
1979–1980 SV Rammelsbach
Stationen als Trainer
Jahre Station
1979–1980 SV Rammelsbach
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

Werner Michelbach (* 23. März 1951) ist ein ehemaliger deutscher Fußballtorwart.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach der Saison 1968/69 in der A-Jugend des 1. FC Kaiserslautern wechselte Werner Michelbach zunächst zum FK Clausen in die 2. Amateurliga Westpfalz. Mit dem FKC stieg er im ersten Jahr in die 1. Amateurliga Südwest auf, wo er noch bis 1971 mit seinem Verein aktiv war.

1971 ging er zurück zum FCK, wo er Torwart der FCK-Amateure in der 1. Amateurliga wurde. Er gehörte zu jener Elf, die 1973 im Finale um die Deutsche Amateurmeisterschaft der SpVgg Bad Homburg mit 0:1 unterlag.[1]

Werner Michelbach stand in der Saison 1972/73 im Profikader des 1. FC Kaiserslautern und bestritt sein erstes und einziges Bundesligaspiel am 20. Januar 1973, als er in der 59. Minute im Spiel gegen den Wuppertaler SV für Stammtorwart Sepp Stabel eingewechselt wurde.

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sein Sohn[2] Jens (* 1981), ebenfalls Torwart, spielte auch beim FCK und hat einige Regionalliga-Einsätze im Tor der Lauterer Amateure vorzuweisen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. „Bastion Betzenberg“, S. 198
  2. W. Michelbach in der Spieler-Datenbank von der-betze-brennt.de