Wikipedia:Namenskonventionen/Rumänisch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abkürzung: WP:NK/RUM

Im rumänischen Alphabet gibt es in Abweichung vom lateinischen Alphabet folgende Buchstaben:

Ă, Ș und Ț[Bearbeiten]

Während die Vokalvarianten  und Î keine sonderlichen Darstellungprobleme bergen, wird das Unterkomma unter Ș und Ț erst seit Unicode 3.0 unterstützt. Zuvor wurde zur Darstellung dieser rumänischen Buchstaben üblicherweise die im Türkischen benutzte Cedille als Hilfslösung herangezogen, so dass man bis heute nicht selten die Buchstaben Ş/ş und Ţ/ţ statt Ș/ș und Ț/ț in rumänischbezogenen Texten findet. Wo das Breve nicht verfügbar war, wurde auch stattdessen die Tilde angewandt, so daß gelegentlich das Ã/ã anstelle des Ă/ă auftaucht.

Mittlerweile sind aber sämtliche rumänischen Buchstaben standardmäßig in IT-Systemen korrekt darstellbar, und auch die rumänischsprachige Wikipedia stellt ihre Schreibung derzeit mit nicht wenig Aufwand auf die „diacriticele corecte“ um.

Auch in der deutschsprachigen Wikipedia sollen in rumänischsprachigen Wörtern die korrekten Diakritika Anwendung finden, die Schreibung mit ş, ţ oder ã soll also der orthographisch richtigen Schreibung mit ș, ț und ă weichen.

Anlage neuer Lemmata[Bearbeiten]

Neue Lemmata mit rumänischen Diakritika und auch rumänische Wörter in sonstigen Artikeln sollen nur noch mit den korrekten Zeichen geschrieben werden (Ăă, Șș, Țț), und Weiterleitungen von der Alternativschreibweise sollen nicht mehr neu angelegt werden. Stattdessen wurde die Vorlage:Obsolete Schreibung eingeführt, die als Inhalt des Parallel-Lemmas (mit nicht ganz rumänischen Diakritika) gesetzt werden soll. So erfährt jeder, der mit internen oder externen Links auf diese Schreibweise kam oder selbst nach ihr gesucht hatte, was es mit der rumänischen Orthographie auf sich hat, und wird auch zu der eigentlich gesuchten Information gewiesen.

Bestehende Lemmata[Bearbeiten]

Bestehende Weiterleitungen von Alternativ-Schreibweisen sind nicht mehr nötig, da die Volltextsuche nach dieser Schreibweise automatisch die richtige Schreibweise als Treffer anbietet. Diese Weiterleitungen sollen umgewandelt werden in Obsolet-Schreib-Hinweise, siehe einen Abschnitt höher.

Beispiel: Alle Verlinkungen aus dem Artikelnamensraum nach Timişoara wurden korrigiert zu Verlinkungen nach Timișoara, danach wurde die Weiterleitungsseite Timişoara umgewandelt in den Obsolet-Schreib-Hinweis auf Timișoara.

 und Î[Bearbeiten]

Anders verhält es sich mit den Ergebnissen der letzten Rechtschreibreformen der rumänischen Schriftsprache: Die Existenz und Verwendung der Buchstaben â und î hat sich gewandelt und somit auch die Schreibung einiger Wörter (siehe dazu auch Rumänische Sprache#Alphabet und Aussprache). Da je nach Alter der Quelle verschiedene Schreibweisen mit î oder â möglich sind, sollen bestehende Weiterleitungen, wo sie historisch Sinn ergeben, unangetastet bestehen bleiben.