Komma (Unterzeichen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Unterkomma)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
̦
Diakritische Zeichen
Akut, einfach ◌́
Akut, doppelt ◌̋
Breve, darüber ◌̆
Breve, darunter ◌̮
Cedille, darunter ◌̧
Cedille, darüber ◌̒
Gravis, einfach ◌̀
Gravis, doppelt ◌̏
Haken ◌̉
Hatschek ◌̌
Horn ◌̛
Komma, darunter ◌̦
Koronis ◌̓
Kroužek, darüber ◌̊
Kroužek, darunter ◌̥
Makron, darüber ◌̄
Makron, darunter ◌̱
Ogonek ◌̨
Punkt, darüber ◌̇
Punkt, darunter ◌̣
Querstrich ◌̶
Schrägstrich, diakritischer ◌̷
Spiritus asper ◌̔
Spiritus lenis ◌̕
Tilde, darüber ◌̃
Tilde, darunter ◌̰
Trema, darüber ◌̈
Trema, darunter ◌̤
Zirkumflex ◌̂
Șș Țț

Das Komma ist ein diakritisches Zeichen des lateinischen Schriftsystems, das unter einen Buchstaben gesetzt wird.

Vorkommen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Im Rumänischen kommen die Buchstaben S und T mit Komma vor (Ș, ș, Ț, ț). Das Unterkomma heißt dort Virgulița, also so viel wie kleines Komma. Ș, ș wird wie das deutsche Sch und Ț, ț wie ts ausgesprochen.
  • Im Lettischen kommen die Buchstaben G, K, L, N und (historisch) R mit Komma darunter vor (Ģ, Ķ, Ļ, Ņ, Ŗ). Im Unicode werden sie als G, K, L, N und R mit Cedille bezeichnet. Dies liegt daran, dass sie vor 1992 in den Standard aufgenommen wurden und ihre Namen seitdem unveränderlich festliegen.
  • Im Livischen gibt es Buchstaben D (), L, N, R, T mit Komma (wobei sie als D, L, N, R mit Cedille bezeichnet werden).

Darstellung auf Computersystemen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kodierung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bis Anfang der 1990er Jahre wurde in internationalen Standards kein Unterschied zwischen dem Komma und der Cedille gemacht. Folgerichtig enthalten ISO 8859-2 und die Cork-Kodierung die Buchstaben S und T mit Cedille. Erst später setzte sich die Auffassung durch, dass es sich hierbei um zwei verschiedene Diakritika handelt. So enthält Unicode heute sowohl S und T mit Cedille als auch S und T mit Komma.

Eingabe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit der deutschen Standard-Tastaturbelegung T2 wird das Zeichen als Alt Gr+k eingegeben (Merkregel: K wie Komma). Diese Kombination wirkt als Tottaste, d. h. ist vor dem Grundbuchstaben einzugeben.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]