Wikipedia:Silberwissen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abkürzung: WP:SIWI
Icon tools.pngDas Projekt
Silberwissen-Logo

Auf Initiative des Vereins Wikimedia Deutschland wurde zwischen Juni 2008 und September 2013 ein Projekt durchgeführt, ältere Menschen zur aktiven Mitarbeit an der Wikipedia zu motivieren. Das Projekt lief unter dem Namen Silberwissen.

Die Frage, ob und welche Maßnahmen für diese Zielgruppe sich von den allgemeinen Anforderungen an die Benutzerfreundlichkeit und vorhandenen Initiativen für Neueinsteiger wie dem Mentorenprogramm unterscheiden, wurde bei der Projektdurchführung berücksichtigt.

Nuvola apps knewsticker.png Chronologie
  • Am 9. Juni 2008 startete in Düsseldorf der Kurs „Wikipedia in Senioren-Internetcafés“. Er richtete sich an Aktive oder Interessierte aus Senioren-Internetcafés und Bildungseinrichtungen, die bereit sind, im Anschluss an den Kurs ihr neuerworbenes Wissen weiterzugeben, um andere beim Wikipedia-Einstieg zu unterstützen. Die Teilnehmer haben sich in eine Liste eingetragen.
  • Am 14. Juni 2008 fand in Frankfurt am Main ein Workshop zum Thema „Wikipedia:Generation 50plus“ statt. Der erste Teil des Workshops diente der Vorstellung des Projekts und der bisherigen Vorbereitungen, dazu zählten auch Ergebnisse einer ersten Umfrage unter Benutzern der deutschsprachigen Wikipedia. In der anschließenden Diskussion wurden Ideen und Anregungen ausgetauscht und konkretisiert.
  • Im September 2008 wurde ein Arbeitskreis gebildet, der sich mit den Möglichkeiten der Ausweitung und Weiterentwicklung des Projekts befasst.
  • Am 3. November 2008 startete in Düsseldorf der Online-Kurs „Die Fülle des Wissens besser nutzen. Das Modell Wikipedia besser verstehen.“ mit einer Einführungsveranstaltung.
  • Am 4. April 2009 wurde ein Löschantrag für diese Projektseite gestellt und verschiedene Aspekte kontrovers diskutiert, das Ergebnis war ein Behalten mit Auflagen, z. B. einen besseren Namen zu finden.
  • Am 5. Juni 2009 gab der Verein Wikimedia Deutschland bekannt, dass nach seiner Ausschreibung einer befristeten Projektplanerstelle für das Projekt Generation 50plus Dr. Elvira Schmidt im Mai erfolgreich hervorgegangen ist.[1]
  • Am 27. November 2009 berichtete Pavel Richter, dass die inzwischen beendete befristete Tätigkeit von Dr. Elvira Schmidt für die Einwerbung von Fördergeldern und die Teilnahme an einer europäischen Projektausschreibung benutzt wurde. Der Beginn der eigentlichen Projekttätigkeit wurde für Anfang 2010 in Aussicht gestellt.[2]
  • Auch Ende September 2010 waren noch keine weiteren Tätigkeiten zu diesem Projekt publik geworden.
  • Anfang Oktober 2010 wurde das europäische Projekt unter der Federführung der Berner Fachhochschule offiziell lanciert: Projekt TAO („Third Age Online“).
  • Vom 25. bis zum 27. November 2010 fand in Würzburg ein Wochenendseminar mit Studentenhistorikern statt.
  • Am 26. Januar 2011 konnten wir die Zusammenarbeit mit dem SeniorenComputerClub Berlin-Mitte durch eine Einführungsveranstaltung beginnen. Es haben ab Februar bis Juni monatlich Workshops stattgefunden – 3 davon mit unserer Unterstützung.
  • Am 9. März 2011 fand in Bad Belzig ein weiterer Einführungsvortrag bei den Orts- und Regionalchronisten der Chronistenvereinigung Potsdam-Mittelmark e. V. statt.
  • Im Format eines Wochenendseminars in Frankfurt a. M. vom 15. bis 17. April 2011 leiteten wir die Zusammenarbeit mit den Postgeschichtlern der Deutschen Gesellschaft für Post und Telekommunikationsgeschichte e. V. ein.
  • Vom 28. März bis zum 1. April 2011 fand ein weiteres Wochenendseminar beim Zentrum für Allgemeine Wissenschaftliche Weiterbildung der Universität Ulm statt.
  • Vom 1. bis zum 3. Juli 2011 trafen sich Referenten aus dem Projekt in Ulm zu einem Workshop, der vom Zentrum für Allgemeine Wissenschaftliche Weiterbildung der Universität Ulm betreut wurde.
  • Am 10. September 2011 Workshop mit den Chronisten des Landkreises Potsdam-Mittelmark. Die Chronisten beteiligten sich zugleich an WLM.
  • Am 14. September 2011 Einführungsvortrag in der Volkshochschule Potsdam.
  • Am 22. September 2011 Einführungsvortrag in der Volkshochschule Bonn. Im September/Oktober schlossen sich zwei Workshops an.
  • Am 26. September 2011 Einführungsvortrag in der Zentral- und Landesbibliothek Berlin; Kooperation mit dem SeniorenComputerClub Berlin-Mitte (SCC). Im November und Dezember Workshops in den Räumen des SCC.
  • Am 29. September 2011 Einführungsvortrag in der Volkshochschule Wesel.
  • Am 5. Oktober und 19. Oktober 2011 Workshops in der Volkshochschule Potsdam.
  • Vom 22. bis 23. Oktober 2011 Wikipedia-Seminar mit der Deutschen Gesellschaft für Post und Telekommunikationsgeschichte e. V. (DGPT) in Berlin.
  • Am 15. November 2011 Vortrag mit Diskussion für das Netzwerk Senior-Internet-Initiativen in Baden-Württemberg in Bad Urach.
  • Am 16. Dezember 2011 Stammtisch zum Projekt Silberwissen in Berlin, Kurzbericht.
  • Im Januar 2012 Vortrag mit Diskussion in der Anna-Seghers-Bibliothek in Berlin; das Interesse unter den Zuhörern war bemerkenswert, Workshops sollen nächsten Wochen folgen.
  • Im Februar 2012 fünf Workshops/Vorträge in Bad Urach, Berlin und Recklinghausen, darunter in der Gesellschaft für Erdkunde zu Berlin.
  • Im März 2012 acht Workshops/Vorträge in Hilden-Haan, Recklinghausen und Worms, darunter in der Seniorenakademie Worms.
  • Im April 2012 vier Workshops/Vorträge in Berlin, Dinslaken und Marl z. B. mit der Deutschen Gesellschaft für Post und Telekommunikationsgeschichte e. V. (DGPT).
  • Im Mai 2012 vier Workshops/Vorträge in Bonn und Dinslaken, darunter mit der VHS Bonn im Seniorenbüro "Tat und Rat e. V.".
  • Im Juni 2012 fünf Workshops/Vorträge in Bonn, Groß Kreutz (Oberstufenzentrum) und Trier z. B. in der Seniorenuniversität in Trier.
  • Im September 2012 fünf Workshops/Vorträge in Potsdam, Worms und Hannover (Initiative Erfahrung teilen)
  • Im Oktober 2012 10 Workshops/Vorträge in Berlin, Potsdam-Mittelmark und in Hannover (z.B. Gasthörerstudium Hannover)
  • Im November 2012 13 Workshops in Berlin, Raum Stuttgart, Leipzig und Münster (z.B. Seniorenuniversität Leipzig)
  • Im Dezember 2012 2 Workshops in Münster und im Raum Fürth
  • Im Januar 2013 3 Workshops in Leipzig und Köln
  • Im Februar 2013 2 Workshops in Beckum und Köln
  • Im März 2013 8 Workshops in Berlin, Beckum und München
  • Im April 2013 ein Tagesworkshop in Groß Kreutz (Chronistenvereinigung Potsdam-Mittelmark)
  • Mai 2013: Der Bereich Bildung und Wissen wertet seine bisherigen Aktivitäten aus, darunter auch Schlussfolgerungen für weitere Aktivitäten mit Älteren. Der Bericht ist hier zu finden.
  • Im Mai 2013: Workshop mit Vertretern von Seniorenorganisationen zum Thema Motivation und Bindung von Community-Mitgliedern an der Universität Ulm. Eine Zusammenfassung gibt es hier auf den Seiten des TAO-Projekts. Auf der Homepage des Zentrums für Allgemeine Wissenschaftliche Weiterbildung an der Universität Ulm sind die Beiträge der Beteiligten anseh- und hörbar.
  • Im Juni 2013: 7 Workshops in Cottbus (Seniorenuniversität) und München.
  • Im August 2013 werden auf den Ergebnisseiten von TAO Studien mit Ergebnissen von Befragungen Älterer im Web 2.0, darunter auch in der Wikipedia veröffentlicht. Direkt zur Studie u. a. mit Informationen zu Gründen für Engagement oder kein Engagement in der Wikipedia geht es hier.
  • Im August und September 2013: 9 Workshops in Neuhaus, Hannover und Potsdam.
  • Am 30. September 2013 wurde das Projekt abgeschlossen. Der Abschlussbericht steht hier zur Verfügung, ebenso die Anlagen zum Abschlussbericht. Den Schlussbericht steht ebenfalls auf englisch zur Verfügung.
Nuvola apps edu languages.svg Projektpartner

Third Age Online (TAO)[Quelltext bearbeiten]

Mit dem Projekt Silberwissen waren wir Partner in dem EU-Forschungsprojekt „Third Age Online“ (TAO). Ziele dieses Projektes mit 10 Partnern aus drei Ländern war es, wirksame Methoden und Maßnahmen zu entwickeln, um ältere Menschen zur Teilnahme in Online-Communities zu motivieren. Zugleich sollten Wege und Möglichkeiten zur generationenübergreifenden Integration in solchen Communities aufgezeigt werden. Die Community-Partner in TAO waren Wikimedia Deutschland, Wikimedia Schweiz, Seniorweb Niederlande und Seniorweb Schweiz Unser Forschungspartner in Deutschland war das Zentrum für Allgemeine Wissenschaftliche Weiterbildung der Universität Ulm (ZAWIW).

Eine spezielle Arbeitsgruppe innerhalb von TAO beschäftigte sich mit der Anpassung des Designs der Benutzeroberfläche und der Funktionalitäten von Online-Plattformen an die speziellen Bedürfnisse von älteren Menschen.

Partner vor Ort[Quelltext bearbeiten]

Zur Umsetzung des Projekts „Silberwissen“ arbeiteten wir zudem mit verschiedenen Partnern vor Ort zusammen. Nachfolgend eine kleine Auswahl:

Nuvola apps edu languages.svg Projektfortführung (in Eigenverantwortung der Referenten)
Leipzig
  • Senioren teilen Wissen via Wikipedia (2013, 2014)
Dein Ort?
Nuvola apps edu languages.svg Weitere Informationen
Nuvola apps edu languages.svg Ansprechpartner

bildung@wikimedia.de


Nuvola apps edu languages.svg Angebote nach Projektabschluss

Die im Rahmen des Projekts entwickelten Workshops, Seminare und Vorträge werden von Referenten, die bei Silberwissen im Einsatz waren, auch nach dem Projektabschluss im September 2013 angeboten und durchgeführt. Ansprechpartner: