Wikipedia:Wikimedia:Woche/2018-07-12

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wikimedia-Woche Logo Header.jpg

Wikimedia:Woche 28/2018[Quelltext bearbeiten]

Gleich drei neue Broschüren haben wir in der Wikimedia:Woche 28/2018. Es gibt den Governance Review von Wikimedia Frankreich, die neue Auswertung des Förderbarometers – einer Umfrage zur Förderung von Wikimedia Deutschland – und eine neue Stellenausschreibung. Außerdem gratuliert die Wikimedia:Woche der portugiesischsprachigen Wikipedia zu einem beachtlichen Meilenstein.

Foundation und Organisationen[Quelltext bearbeiten]

  • Wikimedia Frankreich hat die englischsprachige Übersetzung ihres Governance Reviews (Englisch) veröffentlicht (Mail auf Wikimedia-l, Englisch). Im Zuge der Krise der französischen Wikimedia-Organisation hatte die Wikimedia Foundation eine Überprüfung der Organisationsstrukturen durch eine externe Beratung zur Bedingung für eine weitere finanzielle Förderung gemacht.
  • Die Ergebnisse aus dem fünften Auswertungszeitraum der Förderbarometer-Befragung von Wikimedia Deutschland wurden veröffentlicht. In den Monaten März, April und Mai sind insgesamt 126 Rückmeldungen zu einzelnen Projektunterstützungen und Serviceleistungen eingegangen. Neben der Veröffentlichung der Zahlen ist das Team Ideenförderung auch wieder auf konkrete Wünsche und Verbesserungsvorschläge eingegangen, die mit der Befragung abgegeben werden konnten.
  • Wikimedia Deutschland hat eine neue Stelle ausgeschrieben: Projektmanager (m/w) Bildung, Wissenschaft & Kultur mit dem Schwerpunkt Kultur und Kulturdaten
  • Im Rahmen der Aktionen zur Gewinnung neuer Freiwilliger wird vom 1. bis zum 12. August 2018 auf Wikipedia die insgesamt siebte Banner-Aktion für nichteingeloggte Lesende stattfinden. Eine Übersicht der Banner und weitere Informationen findet man auf der zugehörigen Projektseite.

Projekte und Initiativen[Quelltext bearbeiten]

  • Die Kölner Wikipedia-Community gewann den Ehrenamtspreis der Stadt Köln „KölnEngagiert 2018“.
Wikivoyage-Broschüren
Internationale Version der Wikipedia-Broschüre
  • Die Wikipedia-Broschüre ist nun auch im pdf-Format als internationale Version auf englisch verfügbar.

Politik und Recht[Quelltext bearbeiten]

Abstimmungsverhalten der deutschen EU-Abgeordneten

Ein Etappensieg für's freie Internet: Das EU-Parlament hat gegen einen umstrittenen Entwurf zur Urheberrechts-Richtlinie gestimmt. Bis zum Schluss spannend, standen am Ende 328 gegen 278 bei 31 Enthaltungen. Wie dies möglich war und wie es nun weiter geht, ist in diesem Blogbeitrag nachzulesen.

Bildung, Wissenschaft und Forschung[Quelltext bearbeiten]

  • Ergebnis einer Kooperation zwischen dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag e. V. (DIHK) und Wikimedia Deutschland ist der Leitfaden „Open Educational Resources (OER): Eine Hilfestellung für digitales Lehren und Lernen“. Die Publikation richtet sich an Dozentinnen und Dozenten der beruflichen Weiterbildung und ist nun online verfügbar. Weitere Infos dazu im Blog

Technik[Quelltext bearbeiten]

  • In den Wikis der Wikimedia-Projekte, können Karten aus OpenStreetMap nun auch in der Sprache des jeweiligen Wikis angezeigt werden (Englisch). Bisher wurden die Orte auf der Karte in der Landessprache der jeweiligen Region angezeigt.
  • Die globalen Einstellungen sind nun auf allen Wikimedia-Wikis verfügbar. Es gibt eine neue Spezialseite Globale Einstellungen, dort findet man dieselben Optionen wie in den normalen Einstellungen. (Hilfeseite). (via MfS (WMDE), WP:K)
  • Die vergangene Ausgabe der „Tech News“ (Englisch) berichtet über die letzten Ereignisse aus der Technik-Community.

Presse, Blogs und Webseiten[Quelltext bearbeiten]

  • Die Abstimmung des EU-Parlaments über den Reformvorschlag zum EU-Urheberrecht brachte Erleichterung bei den Verfechtern des Freien Netzes. Infos und Erklärungen zur Entscheidung und den nächsten Schritten gibt es im Wikimedia Deutschland Blog. Das ZDF und weitere Medien widmeten sich zudem den „Blackout“-Protesten mehrerer Wikipedia-Communitys.

Eine ausführliche Übersicht zu Presseberichten ist über den Wikipedia:Pressespiegel zu finden.

Termine[Quelltext bearbeiten]

  • Montag, 16.07.: OK Lab (Berlin)

Jede Woche treffen sich im Rahmen von Codefor.de in ganz Deutschland Code for Germany Teams – die Open Knowledge Labs (OK Labs) – um gemeinsam an nützlichen Anwendungen und Visualisierungen rund um offene Daten zu arbeiten und um digitale Werkzeuge für Bürgerinnen zu entwerfen. Wir, das Open Knowledge Lab Berlin, treffen uns bereits seit Februar 2014 jede Woche (zurzeit immer montags um 19.00 Uhr) bei Wikimedia Deutschland und möchten dies auch gerne weiterhin tun. Während unserer Treffen arbeiten wir ehrenamtlich gemeinsam an Projekten, tauschen uns zu Themen rund um Civic Tech, Open Data und aus aktuellem Anlass auch zu Refugees aus, organisieren themenspezifische Abende mit Gästen – und sind generell Ansprechpartner für alle Interessierten. Damit fördern wir die Verbreitung des Wissens rund um diese Themen und wollen mithilfe unserer Projekte zeigen, welche Möglichkeiten in offenen Daten stecken.

Zeit: 19:00 - 22:00 Uhr
Ort: Wikimedia Deutschland e.V.; Raum: MOSAIK; Tempelhofer Ufer 23-24; 10963 Berlin
https://codefor.de / #codeforde

Eine ausführliche Übersicht aller Treffen rund um die deutschsprachige Wikipedia ist hier zu finden:


Dieser gemeinschaftlich von Projektaktiven und Wikimedia Deutschland erstellte Newsletter soll Faszinierendes, Amüsierendes und Anregendes aus der deutschsprachigen wie internationalen Wikimedia-Welt nahe bringen und zum Weiterlesen anregen. Der Newsletter kann hier abonniert werden.

Frühere Ausgaben sind archiviert unter:

Die Liste der Beitragenden kann der Versionsgeschichte der jeweiligen Ausgabe im Archiv in der Wikipedia entnommen werden.

Wenn du Wünsche zur Woche im Allgemeinen oder Anregungen zur Abdeckung spezieller Themen hast, melde dich gerne in den Kommentaren. Auch kannst du gerne jederzeit selbst Einträge verfassen. Einträge für die kommende Ausgabe können bereits jetzt hier eingetragen werden.

Allen Mitwirkenden gilt hier wie gewohnt besonderer Dank.