Wilhelm Becker (Astronom)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Wilhelm Becker (* 3. Juli 1907 in Münster, Westfalen; † 20. November 1996 in Binningen) war ein deutscher Astronom. Er war der Bruder des Astronomen Friedrich Becker.

Becker war ab 1953 Direktor der Universitätssternwarte Basel. Sein Hauptarbeitsgebiet lag auf dem Gebiet der Spektrophotometrie.

Ehrungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1976 wurde er mit dem Großen Verdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Im Jahre 1977 erhielt er die Karl-Schwarzschild-Medaille der Astronomischen Gesellschaft für seine Arbeit "Die galaktische Struktur aus optischen Beobachtungen". Seit 1974 war er korrespondierendes Mitglied der Braunschweigischen Wissenschaftlichen Gesellschaft.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]