3. Juli

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der 3. Juli ist der 184. Tag des gregorianischen Kalenders (der 185. in Schaltjahren), somit bleiben 181 Tage bis zum Jahresende.

Historische Jahrestage
Juni · Juli · August
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31

Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Politik und Weltgeschehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

987: Hugo Capet
1790: Spießrutenlauf von Wyborg
1836: Wisconsin- und Michigan-Territorium
1866: Schlacht bei Königgrätz
1921: LZ 120 Bodensee
2003: Saddam Hussein

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1897: Das Wiener Riesenrad

Wissenschaft und Technik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachbau des Benz Patent-Motorwagens von 1885

Kultur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Religion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Katastrophen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1970: De Havilland DH.106 Comet

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Sport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1913: In Dortmund wird die neue Galopprennbahn eröffnet, die eine der Erweiterung eines Eisenwerkes gewichene frühere Pferderennbahn ersetzt.
  • 1921: Das Internationale Stadionfest (ISTAF) in Berlin wird zum ersten Mal veranstaltet.
1931: Cilly Aussem

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden befinden sich unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik. Einträge zu Fußballweltmeisterschaftsspielen finden sich in den Unterseiten von Fußball-Weltmeisterschaft. Das Gleiche gilt für Fußball-Europameisterschaften.

Geboren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vor dem 18. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

18. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wilhelmine von Preußen (* 1709)

19. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1801–1850[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Louis Théodore Gouvy (* 1819)

1851–1900[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Charlotte Perkins Gilman (* 1860)
Franz Kafka (* 1883)

20. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1901–1925[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1901: Thelma Wood, US-amerikanische Silverpoint-Künstlerin und Bildhauerin
  • 1901: Ruth Crawford Seeger, US-amerikanische Komponistin
  • 1902: Otto A. Friedrich, deutscher Unternehmer
  • 1902: Hermann Nuding, deutscher Politiker und Parteifunktionär, Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus, MdL, MdB
  • 1903: Wolfgang Haußmann, deutscher Rechtsanwalt, Notar und Politiker, MdL, Landesminister
  • 1905: Richard Corts, deutscher Leichtathlet, Olympiamedaillengewinner
Hilde Körber (* 1906)

1926–1950[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ken Russell (* 1927)
Brigitte Fassbaender (* 1939)
Leszek Miller (* 1946)

1951–1975[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tom Cruise (* 1962)
Julian Assange (* 1971)

1976–2000[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Olivia Munn (* 1980)

21. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gestorben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vor dem 18. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pierre d’Aubusson († 1503)

18. und 19. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anna Maria Mozart († 1778)

20. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1901–1950[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Theodor Herzl († 1904)

1951–2000[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tadeusz Borowski († 1951)
Jim Morrison († 1971)
Ernst Witt († 1971)

21. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Andy Griffith († 2012)

Feier- und Gedenktage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Nationalfeiertage
    • Tag der Unabhängigkeit der Republik Belarus, Nationalfeiertag in Weißrussland
  • Kirchlicher Gedenktag
    • Aonio Paleario, italienischer Humanist und Märtyrer (evangelisch)
    • Hl. Thomas, Apostel (anglikanisch, katholisch, evangelisch: ELCA, einer von zwei möglichen Terminen für die EKD; traditioneller Termin ist der 21. Dezember)

Weitere Einträge enthält die Liste von Gedenk- und Aktionstagen.


Commons: 3. Juli – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien