Winter Quarters Bay

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Winter Quarters Bay
Der Hut Point (Vordergrund) mit der in der Winter Quarters Bay eingefrorenen RRS Discovery

Der Hut Point (Vordergrund) mit der in der Winter Quarters Bay eingefrorenen RRS Discovery

Gewässer McMurdo-Sund
Landmasse Ross-Insel
Geographische Lage 77° 51′ 0″ S, 166° 37′ 0″ OKoordinaten: 77° 51′ 0″ S, 166° 37′ 0″ O
Winter Quarters Bay (Antarktis)
Winter Quarters Bay
Der Eisbrecher Oden bei der Einfahrt in die Winter Quarters Bay (2010)

Der Eisbrecher Oden bei der Einfahrt in die Winter Quarters Bay (2010)

Die Winter Quarters Bay (englisch für Winterquartierbucht) ist eine kleine Bucht am südöstlichen Ausläufer der antarktischen Ross-Insel. Sie liegt unmittelbar östlich des Hut Point.

Teilnehmer der Discovery-Expedition (1901–1904) unter der Leitung des britischen Polarforschers Robert Falcon Scott entdeckten und benannten sie. Namensgebend ist der Umstand, dass hier das Forschungsschiff RRS Discovery zur Überwinterung festgemacht wurde und in den antarktischen Wintern der Jahre 1902 und 1903 vom Eis eingeschlossen war.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]