Wolfgang Lauenstein

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wolfgang Lauenstein (* 20. März 1962 in Hildesheim) ist ein deutscher Filmemacher.

Zunächst war er Jazzmusiker.

Er und sein Zwillingsbruder Christoph Lauenstein erhielten im Jahre 1989 für ihren Kurzfilm Balance den Oscar für den besten animierten Kurzfilm. Im selben Jahr wurde Balance auch bei der Verleihung des Deutschen Filmpreises mit dem Filmband in Silber in der Kategorie Kurzfilme ausgezeichnet.

Er lebt und arbeitet in Hamburg.

Weblinks[Bearbeiten]