World Bowl

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der World Bowl war das American-Football-Endspiel der NFL Europe (NFLE), die im Juni 2007 den Spielbetrieb einstellte. Er galt als das europäische Pendant zum Super Bowl der National Football League (NFL).

Die Bezeichnung stammt noch aus der ersten Saison (1991) der Vorgängerliga World League of American Football (WLAF), in der noch Teams von mehreren Kontinenten vertreten bzw. für später vorgesehen waren.

Der erste World Bowl wurde 1991 im vorher dazu auserwählten Londoner Wembley-Stadion ausgetragen. Die heimischen London Monarchs qualifizierten sich dafür und gewannen das Spiel und die World-Bowl-Trophäe, einen 18,6 kg schweren Globus aus Glas. Im Jahr 1992 wurde Montreal als Austragungsort vorherbestimmt. Die Heimmannschaft konnte sich dieses Mal nicht qualifizieren, so dass Anhänger der teilnehmenden US-Teams relativ lange Anreisewege hatten.

Nach der Beschränkung der NFLE ab 1995 auf europäische Teams und der Umbenennung 1998 in National Football League Europe blieb der Name World Bowl erhalten. Als Austragungsort wurde nun zeitweise das Heimatstadion der bestplatzierten Mannschaft der ersten Saisonhälfte gewählt. Diese stand somit auch als Gastgeber fest, auch wenn die zweite Saisonhälfte weniger erfolgreich verlief. Ab 1998 wurde die Vergabe wieder anders geregelt.

Nach 2005 wurde der World Bowl 2006 erstmals in aufeinander folgenden Jahren am selben Ort ausgetragen, in der Düsseldorfer LTU arena. Seit 2002 fanden somit vier von fünf Finals im Heimstadion der Rhein Fire statt, die wegen der Bauarbeiten zwischenzeitlich umziehen mussten.

Als Konkurrenz zur NFL gab es schon 1974 und 1975 eine World Football League, deren einziges Endspiel am 5. Dezember 1974 auch World Bowl genannt wurde. Die Birmingham Americans schlugen die Florida Blazers mit 22:21.

Die World Bowls wurden bis 2000 mit der Jahreszahl bezeichnet, und erst danach wie der Super Bowl auch offiziell mit römischen Ziffern durchnummeriert. Aufgrund eines Namenssponsoring war die offizielle Bezeichnung von 2005 bis zum Ende der Liga 2007 Yello Strom World Bowl.

Der (bis dato) letzte World Bowl, World Bowl XV, fand am 23. Juni 2007 im Frankfurter Waldstadion statt, dem Heimstadion der Frankfurt Galaxy. Mit 37:28 setzten sich die Hamburg Sea Devils gegen die Frankfurt Galaxy durch und gewannen so bei ihrer ersten Finalteilnahme den letzten World Bowl.

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auflage Datum Jahr Sieger Verlierer Ergebnis Ort Stadion
1991 (I) 9. Juni 1991 EnglandEngland London Monarchs SpanienSpanien Barcelona Dragons 21:00 EnglandEngland London Wembley-Stadion
1992 (II) 6. Juni 1992 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sacramento Surge Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Orlando Thunder 21:17 Kanada Montreal Olympiastadion
1995 (III) 17. Juni 1995 Deutschland Frankfurt Galaxy NiederlandeNiederlande Amsterdam Admirals 26:22 NiederlandeNiederlande Amsterdam Olympiastadion
1996 (IV) 23. Juni 1996 Schottland Scottish Claymores Deutschland Frankfurt Galaxy 32:27 Schottland Edinburgh Murrayfield
1997 (V) 22. Juni 1997 SpanienSpanien Barcelona Dragons Deutschland Rhein Fire 38:24 SpanienSpanien Barcelona Olympiastadion
1998 (VI) 14. Juni 1998 Deutschland Rhein Fire Deutschland Frankfurt Galaxy 34:10 Deutschland Frankfurt Waldstadion
1999 (VII) 27. Juni 1999 Deutschland Frankfurt Galaxy SpanienSpanien Barcelona Dragons 38:24 Deutschland Düsseldorf Rheinstadion
2000 (VIII) 25. Juni 2000 Deutschland Rhein Fire Schottland Scottish Claymores 13:10 Deutschland Frankfurt Waldstadion
2001 IX 30. Juni 2001 Deutschland Berlin Thunder SpanienSpanien Barcelona Dragons 24:17 NiederlandeNiederlande Amsterdam Amsterdam Arena
2002 X 22. Juni 2002 Deutschland Berlin Thunder Deutschland Rhein Fire 26:20 Deutschland Düsseldorf Rheinstadion
2003 XI 14. Juni 2003 Deutschland Frankfurt Galaxy Deutschland Rhein Fire 35:16 Schottland Glasgow Hampden Park
2004 XII 12. Juni 2004 Deutschland Berlin Thunder Deutschland Frankfurt Galaxy 30:24 Deutschland Gelsenkirchen Arena AufSchalke
2005 XIII 11. Juni 2005 NiederlandeNiederlande Amsterdam Admirals Deutschland Berlin Thunder 27:21 Deutschland Düsseldorf LTU arena
2006 XIV 27. Mai 2006 Deutschland Frankfurt Galaxy NiederlandeNiederlande Amsterdam Admirals 22:07 Deutschland Düsseldorf LTU arena
2007 XV 23. Juni 2007 Deutschland Hamburg Sea Devils Deutschland Frankfurt Galaxy 37:28 Deutschland Frankfurt Commerzbank-Arena