World Philharmonic Orchestra

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das World Philharmonic Orchestra (WPO) ist ein internationales Sinfonieorchester.

Geschichte[Bearbeiten]

Es wurde 1985 in Stockholm von Marc Verriere und Françoise Legrand gegründet. Das Orchester steht unter der Schirmherrschaft der Vereinten Nationen, Nobel-Stiftung und UNICEF. Der Sitz ist Genf. Einmal im Jahr spielen über 100 Solisten aus 80 Ländern. Führende Orchester der Welt wie das Concertgebouw-Orchester, Berliner Philharmoniker, Wiener Philharmoniker, London Symphony Orchestra und Chicago Symphony Orchestra entsenden Musiker. Die Solisten werden von ihren Orchestern ausgesucht und können am WPO nur ein Mal in ihrer Karriere teilnehmen. Es gewann den Grand Prix du Disque der Akademie Charles Cros in Paris, wurde von der Internationalen Organisation für Normung (ISO) eingestuft und mit der UNICEF Medal geehrt.

Ehrenkomitee[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]