World Pool Series

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die World Pool Series (auch World 8-Ball Series) ist eine 8-Ball-Poolbillard-Turnierserie in den Vereinigten Staaten.[1] Austragungsort der Turniere ist das Steinway Billiards im New Yorker Stadtteil Astoria.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im November 2016 kündigte der Poolbillard-Weltverband WPA an, die vom zweimaligen Weltmeister Darren Appleton geplante Turnierserie World Pool Series zu unterstützen.[1] Das erste Turnier der Serie fand im Januar 2017 statt.[2] Vor dem zweiten Turnier wurde der Modus geändert.[3] Die Maximale Teilnehmerzahl wurde von 128 auf 96 reduziert. Während das erste Turnier vollständig im K.-o.-System ausgetragen wurde,[4] wird nun bis zum Achtelfinale im Doppel-K.-o.-System gespielt.[5]

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für die einzelnen Turniere werden bis zu 96 Spieler eingeladen. Diese werden von den Organisatoren anhand der Weltrangliste und der Rangliste des amerikanischen Billardverbandes BCA ausgewählt sowie von den Sponsoren als Wildcard. Darüber hinaus gibt es pro Turnier bis zu 24 Qualifikationsturniere, bei denen Startplätze ausgespielt werden. Gespielt wird die Disziplin 8-Ball, wobei die Regeln teilweise von den offiziellen Regeln der WPA abweichen.[5] Die Teilnehmer treten bis zum Achtelfinale im Doppel-K.-o.-System gegeneinander an und anschließend im K.-o.-System. Die Challengeturniere, bei denen alle Spieler teilnahmeberechtigt sind, die beim Hauptturnier nicht das Achtelfinale erreichen, werden nach dem gleichen Modus ausgetragen, jedoch mit niedrigeren Ausspielzielen. Anhand der Ergebnisse bei den Turnieren wird eine Tour-Rangliste erstellt. Die 128 bestplatzierten Spieler dieser Rangliste qualifizieren sich für das Finalturnier.[4]

Die Turniere im Überblick[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Nr. Hauptturnier Challengeturnier
Turniername Sieger Ergebnis Finalist Halbfinalisten1 Sieger
2017 1 Molinari Players Championship[2] RusslandRussland Ruslan Tschinachow 16:6 PhilippinenPhilippinen Lee Van Corteza PhilippinenPhilippinen Johann Chua SpanienSpanien Francisco Sánchez
EnglandEngland Darren Appleton
2 Aramith Masters Championship[6] AlbanienAlbanien Eklent Kaçi 6:4, 7:5 PhilippinenPhilippinen Carlo Biado SchottlandSchottland Jayson Shaw PhilippinenPhilippinen Lee Van Corteza
EnglandEngland Darren Appleton
3 Ryo Rack Classic[7] Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Skyler Woodward 6:3, 6:2 EnglandEngland Darren Appleton AlbanienAlbanien Eklent Kaçi FinnlandFinnland Mika Immonen
PolenPolen Radosław Babica
4 Grand Finale[8] AlbanienAlbanien Eklent Kaçi 13:11 FinnlandFinnland Petri Makkonen Chinesisch TaipehChinesisch Taipeh Wu Kun-lin PhilippinenPhilippinen Lee Van Corteza
PhilippinenPhilippinen Dennis Orcollo
1 Der erstgenannte Halbfinalist verlor gegen den späteren Sieger, der zweitgenannte gegen den anderen Finalisten.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b 2017 World 8-Ball Series. In: wpa-pool.com. World Pool-Billiard Association, 14. November 2016, archiviert vom Original am 22. Januar 2017; abgerufen am 16. Juli 2017.
  2. a b Ted Lerner: The Siberian Express Steamrolls to the Crown. In: azbilliards.com. 18. Januar 2017, archiviert vom Original am 2. Februar 2017; abgerufen am 22. Januar 2017.
  3. Ted Lerner: World Pool Series Reveal Exciting New Format For Aramith Masters. In: worldpoolseries.com. 30. März 2017, abgerufen am 9. April 2017.
  4. a b Format. In: worldpoolseries.com. Archiviert vom Original am 19. Februar 2017; abgerufen am 22. Januar 2017.
  5. a b Format. (Nicht mehr online verfügbar.) In: worldpoolseries.com. Archiviert vom Original am 9. April 2017; abgerufen am 9. April 2017.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.worldpoolseries.com
  6. Ted Lerner: Klenti Has Plenty To Celebrate. In: worldpoolseries.com. 9. April 2017, abgerufen am 16. Juli 2017.
  7. Ted Lerner: Sky’s The Limit! In: worldpoolseries.co. 16. Juli 2017, abgerufen am 4. November 2017 (englisch).
  8. Ted Lerner: Catch Me if You can! In: worldpoolseries.com. 3. November 2017, abgerufen am 4. November 2017 (englisch).