Wustrower Dumme

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wustrower Dumme
Daten
Lage Niedersachsen, Sachsen-Anhalt; Deutschland
Flusssystem Elbe
Abfluss über Jeetzel → Elbe → Nordsee
Quelle An der Gielauer Mühle bei Schnega
52° 51′ 44″ N, 10° 51′ 18″ O
Quellhöhe ca. 41 m
Mündung Bei Wustrow in die JeetzelKoordinaten: 52° 55′ 46″ N, 11° 7′ 32″ O
52° 55′ 46″ N, 11° 7′ 32″ O
Mündungshöhe ca. 17 m
Höhenunterschied ca. 24 m
Länge 26 km

Die Wustrower Dumme ist ein etwa 26 km langer, linker bzw. westlicher Nebenfluss der Jeetzel (Jeetze) in Sachsen-Anhalt und Niedersachsen (Deutschland).

Name[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Flussname „Dumme“, erstmals 1343 als de dummen erwähnt, ist germanischen Ursprungs. Möglicherweise leitet sich der Name vom altniederdeutschen dumba "Staub(wolke)" oder dumma "Nebeldecke" ab. Als am wahrscheinlichsten gilt aber die Herleitung aus dem ebenfalls altniederdeutschen dumb bzw. althochdeutsch tumb "stumm". Der Name weist somit auf die langsame Fließgeschwindigkeit des Gewässers hin.[1]

Verlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Dumme verläuft im Grenzgebiet zwischen Altmark im Süden und Wendland im Norden, streckenweise ist sie Grenzfluss zwischen Niedersachsen und Sachsen-Anhalt. Sie passiert in ihrem Verlauf Bergen an der Dumme, bevor sie bei Wustrow in die von Süden kommende Jeetzel mündet.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Albrecht Greule, Deutsches Gewässernamenbuch: Etymologie der Gewässernamen und der dazugehörigen Gebiets-, Siedlungs- und Flurnamen (Berlin 2014), S. 107–108.