Yamazaki Mazak

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
MAZAK
Yamazaki Mazak-Logo
Rechtsform Kabushiki-gaisha (Aktiengesellschaft)
Gründung 1919
Sitz JapanJapan Ōguchi, Landkreis Niwa, Präfektur Aichi
Leitung Tomohisa Yamazaki
Mitarbeiter 6600 (Stand 2007)
Umsatz 2.604 Mio. USD (Stand 2007)
Branche Maschinenbau
Website www.mazak.com

Die Yamazaki Mazak K.K. (jap. ヤマザキマザック株式会社, Yamazaki Mazakku kabushiki-gaisha; engl. Yamazaki Mazak Corp.) ist ein japanischer inhabergeführter Werkzeugmaschinenkonzern, der Dreh- und Fräsmaschinen sowie Laserschneidmaschinen produziert. Das Unternehmen wurde 1919 von Yamazaki Sadakichi in Nagoya gegründet und hat heute (2007) weltweit ca. 6600 Mitarbeiter. Yamazaki Mazak unterhält weltweit 8 Produktionsanlagen sowie 77 Technologie- und Technik-Centern (Stand Mitte 2007). Die Konzernzentrale liegt in Ōguchi, Präfektur Aichi. Mit einem Umsatz von ca. 2.604. Mio US$ 2008 ist das Unternehmen der umsatzstärkste Werkzeugmaschinenbauer der Welt.[1]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Machine Tool Scoreboard (Ranking der weltweit umsatzstärksten WZM-Produzenten)