Yohio

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Yohio bei den Grammis 2013 in Stockholm
Yohio bei den Grammis 2013 in Stockholm
Chartplatzierungen
(vorläufig)
Erklärung der Daten
Alben[1]
Break the Border
  SE 1 05.04.2013 (27 Wo.)
Together We Stand Alone
  SE 1 28.03.2014 (9 Wo.)
Snöängelns rike
  SE 18 04.12.2015 (… Wo.)
Singles[1]
Heartbreak Hotel
  SE 8 08.03.2013 (10 Wo.)
To the End
  SE 38 14.03.2014 (4 Wo.)
Vorlage:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/vorläufige Chartplatzierung

Yohio (bürgerlich: Kevin Johio Lucas Rehn Eires[2]; * 12. Juli 1995 in Sundsvall) ist ein schwedischer Sänger und Songwriter. Am bekanntesten ist er für seine auffällige Visual-Kei-Stil und -Outfits.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Alter von sechs Jahren begann Yohio, Klavier zu spielen, und wechselte mit 11 Jahren zur Gitarre. Mit 14 Jahren begann er als Gitarrist in der Rockband Seremedy zu spielen. Im Jahr 2010 spielte die Band zunächst nur in ihrer Heimat Schweden, bevor sie im Jahr 2011 mehrere Konzerte in Japan hatte. Sie nahm auch am japanischen Visual-Rock-Festival V-Rock Festival '11 in Saitama teil, wo Yohio gebeten wurde, solo aufzutreten.[3] In den schwedischen Medien wurde Yohio als ein Superstar mit großem Erfolg in Japan bezeichnet.[4] 2012 wurde er von Universal Music Japan unter Vertrag genommen[5] und veröffentlichte seine erste EP Reach the Sky in Japan. Seine erste CD, Break the Border, wurde dort im Juni 2013 veröffentlicht und erreichte Platz 285 in den Oricon-Charts.[6]

2013 nahm Yohio am Melodifestivalen, dem schwedischen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest 2013 in Malmö, teil. Mit dem Lied Heartbreak Hotel qualifizierte er sich am 2. Februar für das Finale am 9. März, wo er schließlich den zweiten Platz erreichte, aber die meisten Punkte vom Televoting bekam.[7] Beim Eurovision Song Contest 2013 verkündete er die schwedische Punktevergabe.[8]

Yohio hat mit dem japanischen Künstler Gackt Camui zusammengearbeitet. Auch hat er einen Song für die japanischen Visual-Kei-Band Velvet Eden geschrieben.

Persönliches[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Yohio ist der Sohn des schwedischen Musikers Tommy Rehn, der Mitglied der Metal-Band Corroded war. Yohio spricht Japanisch wegen seines großen Interesses an der japanischen Kultur und dem Visual Kei.

Diskographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Yohio bei Allsång på Skansen 2013

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2013: Break the Border
  • 2014: Together We Stand Alone
  • 2015: Snöängelns rike

Extended Play[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2013: Reach the Sky

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2012: Sky Limit
  • 2012: Our Story
  • 2013: Heartbreak Hotel
  • 2013: Himlen är oskyldigt blå
  • 2013: You're the One
  • 2013: Welcome to the City
  • 2014: Yohio
  • 2014: To the End

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Yohio – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Chartdiskografie Schweden
  2. Yohio bakom klänningen. Göteborgs-Posten, 16. November 2012, abgerufen am 30. Dezember 2013.
  3. David Landes: A guy wearing a dress is not a sexual thing: Yohio. The Local. Sweden's News in English, 23. November 2012, abgerufen am 30. Dezember 2013.
  4. Yohio från Sundsvall är superstjärna i Japan. SVT, 16. November 2012, abgerufen am 30. Dezember 2013.
  5. Stefan Tauscher: 17 Jahr', blondes Haar. Kleine Zeitung, 18. Juli 2012, abgerufen am 30. Dezember 2013.
  6. http://www.oricon.co.jp/prof/artist/559522/products/music/1011764/1/
  7. Emma Petersson: Robin Stjernberg är vinnaren av Melodifestivalen 2013. SVT, 9. März 2013, abgerufen am 30. Dezember 2013.
  8. Mirja Bokholm: YOHIO presenterar de svenska rösterna i Eurovision Song Contest. SVT, 22. April 2013, abgerufen am 30. Dezember 2013.