Zagrebačka banka

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zagrebačka banka d.d.
Zagrebačka-banka-Logo.svg
Rechtsform Aktiengesellschaft
ISIN HRZABARA0009
Gründung 1914
Sitz KroatienKroatien Kroatien, Zagreb
Leitung Franjo Luković Vorstandsvorsitzender
Andrea Moneta Aufsichtsrat
Mitarbeiter 3.908
Umsatz 9,07 Mrd. Euro (2005)
Branche Banken
Website www.zaba.hr

Die Zagrebačka banka d.d. (Zaba, deut. Zagreber Bank) ist ein Kreditinstitut aus Kroatien in der Rechtsform einer Aktiengesellschaft mit Sitz in Zagreb/Kroatien und seit März 2002 Mitglied der italienischen Bankengruppe UniCredit, einer der erfolgreichsten Bankengruppen in Europa und führend in Mittel- und Osteuropa. Die Zagrebačka banka d.d. ist die größte Bank in Kroatien.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Bank wurde 1914 unter dem Namen „Gradska štedionica“ („Städtische Sparkasse“) gegründet. Seit 1977 firmiert die Bank unter dem Namen Zagrebačka banka. Die Bank verfügt über ein großes Filialnetz in Kroatien und Bosnien und Herzegowina. Zaba verfügt über die größte Anzahl an Geldautomaten in Kroatien.

Der Marktanteil der Bank liegt bei 25 %, sowohl in Kroatien als auch in Bosnien und Herzegowina.

Die Bank wurde 1989 zu einer Aktiengesellschaft und ist seit 1995 an der Zagreber Börse gelistet. International werden ihre Aktien seit 1996 an der Londoner Börse und seit April 2000 an der Deutschen Börse gehandelt.

Beteiligungen[Bearbeiten]

Kennzahlen[Bearbeiten]

  • Die Bilanzsumme der Bank betrug 2006 66,2 Mrd. Kuna (ca. 9,1 Mrd. Euro)
  • Bruttogewinn vor Steuern: 467,4 Mio. Kuna (ca. 64 Mio. Euro)
  • Grundkapital: 6 Mrd. Kuna (ca. 823,1 Mio. Euro)
  • Stand: 30. Juni 2006
  • Quelle: [1]

Repräsentanz in Deutschland[Bearbeiten]

Die Zagrebačka banka d.d. unterhält eine Repräsentanz in Frankfurt am Main. Adresse:

  • Zagrebačka banka d.d.
  • Brönnerstr. 17
  • 60313 Frankfurt am Main

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]