Zagrosjet

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zagrosjet
زاگرۆس جێت
Logo der Zagrosjet
Airbus A321-200 der Zagrosjet
IATA-Code: Z4
ICAO-Code: GZQ
Rufzeichen: ZAGROSJET
Gründung: 2005
Sitz: Erbil, Kurdistan Autonome RegionAutonome Region Kurdistan Autonome Region Kurdistan
Drehkreuz: Flughafen Erbil
Heimatflughafen:

Flughafen Erbil

IATA-Prefixcode: 541
Leitung: Moffak Hamad (CEO)
Flottenstärke: 2
Ziele: national und international
Website: zagrosjet.com

Zagrosjet ist eine irakisch-kurdische Fluggesellschaft mit Sitz in Erbil in der Autonomen Region Kurdistan und Basis auf dem Flughafen Erbil.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zagrosjet wurde 2005 gegründet als Joint Venture zwischen der türkischen AtlasGlobal und der kurdischen Zagros Group. Am 2. Oktober 2013 nahm Zagrosjet mit einem Airbus A321-200 auf dem Flug nach Ankara den Betrieb auf. Im Zuge des Unabhängigkeitsreferendums in Irakisch-Kurdistan von 2017 verbot die irakische Zentralregierung internationale Flüge nach Erbil und Sulaimaniyya worauf die Fluggesellschaft ihren Flugbetrieb bis auf weiteres einstellte.[1]

Flugziele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zagrosjet bedient vom Flughafen Erbil Ziele in der Türkei, Jordanien und Libanon. Im deutschsprachigen Raum wird München angeflogen.[2]

Flotte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit Stand Februar 2017 besteht die Flotte der Zagrosjet aus zwei Flugzeugen mit einem Durchschnittsalter von 18,9 Jahren:[3]

Flugzeugtyp Luftfahrzeugkennzeichen Anmerkungen
Airbus A321-100 TC-ONJ betrieben durch Onur Air
Airbus A321-200 YI-AQU inaktiv

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Zagrosjet – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ch-aviationKurdistan protests Baghdad's int'l air traffic embargo (englisch), abgerufen am 4. Oktober 2017
  2. aerotelegraph.com - Die erste Airline für Kurdistan, 3. Oktober 2013 abgerufen am 4. März 2015
  3. ch-aviation - Zagrosjet (englisch), abgerufen am 21. Februar 2017