Zduńska Wola (Landgemeinde)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gmina Zduńska Wola
Wappen der Landgemeinde Zduńska Wola
Gmina Zduńska Wola (Polen)
Gmina Zduńska Wola
Gmina Zduńska Wola
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Łódź
Powiat: Zduńska Wola
Geographische Lage: 51° 36′ N, 18° 55′ OKoordinaten: 51° 36′ 0″ N, 18° 55′ 0″ O
Einwohner: siehe Gmina
Postleitzahl: 98-220
Telefonvorwahl: (+48) 43
Kfz-Kennzeichen: EZD
Wirtschaft und Verkehr
Straße: ŁódźOpole
Schienenweg: ŁódźKalisz
Nächster int. Flughafen: Łódź
Gmina
Gminatyp: Landgemeinde
Gminagliederung: 42 Ortschaften
31 Schulzenämter
Fläche: 111,54 km²
Einwohner: 12.072
(31. Dez. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte: 108 Einw./km²
Gemeindenummer (GUS): 1019042
Verwaltung (Stand: 2006)
Wójt: Henryk Staniucha
Adresse: ul. Zielona 30
98-220 Zduńska Wola
Webpräsenz: www.ugzw.com.pl



Die gmina wiejska Zduńska Wola [ˈzduɲska ˈvɔla] ist eine selbständige Landgemeinde in Polen im Powiat Zduńska Wola in der Woiwodschaft Łódź. Ihr Sitz befindet sich in der Stadt Zduńska Wola. Die Landgemeinde, zu der die Stadt Zduńska Wola selbst nicht gehört, hat eine Fläche von 111,5 km², auf der (Stand: 31. Dezember 2016) 12.072 Menschen leben.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Landgemeinde liegt 50 Kilometer südwestlich von Łódź und umfasst die Stadt Zduńska Wola im Westen, Norden und Osten. 70 % des Gemeindegebiets werden landwirtschaftlich genutzt, 25 % sind mit Wald bedeckt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von 1975 bis 1998 gehörte die Landgemeinde zur Woiwodschaft Sieradz.

Gemeindegliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Landgemeinde Zduńska Wola besteht aus folgenden 31 Ortschaften mit Schulzenämtern:

Annopole Nowe
Annopole Stare
Biały Ług
Czechy
Gajewniki
Gajewniki-Kolonia
Henryków
Izabelów
Janiszewice
Karsznice (1943–1945 Karschitz)[2]
Kłady
Korczew
Krobanów
Michałów
Mostki
Ochraniew
Ogrodzisko
Opiesin
Ostrówek
Piaski
Polków
Poręby (1943–1945 Rodenfelde)[2]
Pratków
Rębieskie
Suchoczasy
Tymienice
Wojsławice
Wólka Wojsławska
Wymysłów
Zamłynie
Zborowskie

Weitere Ortschaften der Gemeinde ohne Schulzenamt sind:

Andrzejów
Beniaminów
Dionizów
Izabelów Mały
Karolew
Kęszyce
Krobanówek
Laskowiec
Maciejów
Rębieskie-Kolonia
Wiktorów

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Gmina Zduńska Wola – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Population. Size and Structure by Territorial Division. As of December 31, 2016. Główny Urząd Statystyczny (GUS) (PDF-Dateien; 5,19 MiB), abgerufen am 29. September 2017.
  2. a b Vgl. Deutsche Heereskarte, Großblatt 364, Ausgabe 3 Stand: X 1944 Maßstab 1:100 000