Zeitgeschichte-online

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Das offizielle Logo von ZOL.

Zeitgeschichte-online (ZOL) ist ein Portal für zeithistorische Geschichtsforschung.

Portal[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zeitgeschichte-online ist am Zentrum für Zeithistorische Forschung (ZZF) in Potsdam angesiedelt und wird seit 2004 vom ZZF und der Staatsbibliothek zu Berlin über eine Förderung der Deutschen Forschungsgemeinschaft betrieben. Zeitgeschichte-online ist ein Modul von Clio-online. Das Portal kooperiert mit der Kommunikationsplattform H-Soz-Kult. Bestandteil von Zeitgeschichte-online ist die elektronische Fachzeitschrift Zeithistorische Forschungen.

Idee[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zeitgeschichte-online verfolgt die Idee, zeithistorische Forschungen für eine interessierte Öffentlichkeit zugänglich zu machen und den Austausch zwischen Wissenschaftlern sowie Studierenden zu fördern. Ziel ist es, Debatten aufzunehmen, die von aktueller gesellschaftlicher Relevanz sind, um diese historisch einzuordnen und zu reflektieren.[1]

Inhaltlicher Schwerpunkt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Portal stellt unterschiedliche Materialien zu verschiedenen zeitgeschichtlichen Themen zur Verfügung. Vorgestellt werden Institutionen und Personen, die im Umfeld der Zeitgeschichte tätig sind. Zeitgeschichte-online macht auf Online-Foren aufmerksam, die sich mit zeitgeschichtlichen Fragestellungen auseinandersetzen und stellt Forschungsprojekte vor. Angesprochen werden Ausstellungen und Filme mit zeitgeschichtlichem Bezug.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. zeitgeschichte-online.de, abgerufen am 16. Juli 2016.