Zervochoria

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gemeindebezirk Zervochoria
Δημοτική Ενότητα Ζερβοχωρίων
(Ζερβοχώρια)
Zervochoria (Griechenland)
Bluedot.svg
Basisdaten
Staat: Griechenland
Region: Zentralmakedonien

f6

Regionalbezirk: Chalkidiki
Gemeinde: Polygyros
Geographische Koordinaten: 40° 30′ N, 23° 27′ O40.50027777777823.452777777778Koordinaten: 40° 30′ N, 23° 27′ O
Höhe ü. d. M.: 183 - 380 - 400 m
Marathoussa - Paleochora - Geroplatanos
Fläche: 139,526 km²
Einwohner: 2.378 (2011[1])
Bevölkerungsdichte: 17 Ew./km²
Code-Nr.: 130103
Gliederung: 5 Ortschaftenf12f12
Lage in der Gemeinde Polygyros und im Regionalbezirk Chalkidiki
Datei:DE Zervorchorion.svg

f9

Zervochoria (griechisch Ζερβοχώρια, (f. sg.)); offizielle Bezeichnung Dimotiki Enotita Zervochorion, (Δημοτική Ενότητα Ζερβοχωρίων) ist einer der vier Gemeindebezirke der Gemeinde Polygyros auf der Halbinsel Chalkidiki in der griechischen Region Zentralmakedonien. Der Name der Gemeinde leitet sich aus der historischen Sammelbezeichnung der Dörfer des Gebietes ab: die ‚Zervo-Dörfer‘ (Zervochoria). Er entstand 1997 als eigenständige Gemeinde durch die Zusammenlegung von fünf Gemeinden, ihr Verwaltungssitz befand sich in der Ortschaft Paleochora.

Zu den Ortschaften und Siedlungen Zervochorias siehe Polygyros (Gemeinde).

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Ergebnisse der Volkszählung 2011 beim Nationalen Statistischen Dienst Griechenlands (ΕΣΥΕ) (Excel-Dokument, 2,6 MB)