Zhu Lin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Zhu Lin (chinesisch 朱琳, Pinyin Zhū Lín; * 29. Oktober 1984 in Shanghai) ist eine chinesische Badmintonspielerin.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach mehreren Halbfinalteilnahmen 2004 in Europa unter anderem bei den French Open und den German Open konnte sie erstmals 2005 bei den Malaysian Open in ein Finale vorstoßen. Dort unterlag sie ihrer Landsfrau Zhang Ning. 2006 siegte sie bei den Indonesia Open und Thailand Open, 2007 bei den Malaysian Open und erneut bei den Thailand Open.

Bei der WM 2007 gelang ihr der größte Triumph mit dem Gewinn des Titels im Dameneinzel.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chinesische Personennamen Anmerkung: Bei diesem Artikel wird der Familienname vor den Vornamen der Person gesetzt. Das ist die übliche Reihenfolge im Chinesischen. Zhu ist hier somit der Familienname, Lin ist der Vorname.