Zigerkrapfen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Zigerkrapfen sind mit gesüsstem Ziger (Molkenkäse) gefüllte, rautenförmige Krapfen aus verschiedenen Weizenmehlteigen wie Knetteig, Blätterteig oder Hefeteig.

Zigerkrapfen werden in der Innerschweiz, der Ostschweiz, sowie im Kanton Zürich das ganze Jahr über hergestellt.[1] Der Höhepunkt der Zigerkrapfen ist an der Chilbi im Herbst und in der Fastnacht im Winter. Zu diesen Zeiten wird der Schwyzer Krapfen verstärkt in den Bäckereien und Konditoreien angeboten. In der Schweiz sagt man Kösikrapfen oder Zigerkrapfen.

Weblink[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • [1] auf der Website Kulinarisches Erbe der Schweiz

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Zigerkrapfen (PDF; 937 kB), Artikel der Coopzeitung, Nr. 4 vom 24. Januar 2012