Zikula

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
zikula
Logo von Zikula
Entwickler Zikula Software Foundation
Aktuelle Version 1.4.2
(28. März 2016)
Betriebssystem plattformunabhängig
Programmier­sprache PHP
Kategorie Web-Content-Management-System/Web Application Framework
Lizenz LGPL
deutschsprachig Ja
zikula.de / zikula.org

zikula [sikula:] ist ein in PHP geschriebenes freies Web-Toolkit. Es basiert auf einer pragmatischen Umsetzung des Model-View-Controller-Schemas (MVC). Es verzichtet dabei auf die strenge Einhaltung von Konventionen bei gleichzeitiger Trennung von Persistenz-, Präsentation- und Businessschicht.

Name[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Name „Zikula“ ist angelehnt an mehrere Zulu-Worte, die „schnell“ und „einfach“ bedeuten, und wurde zusammen mit dem Logo 2008 vom Unternehmen pro bono entwickelt. Die Entwickler versprechen sich davon einen Neuanfang, der die umfangreichen Änderungen in der Codebase reflektiert:

„The Zikula brand name was created from several Zulu words, one of the official languages of South Africa, where „Zila ukudla“ means fast and „Lula“ means easy, which are the main attributes of the software.“ [1]

Versionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Legende: Ältere Version; nicht mehr unterstützt Ältere Version; noch unterstützt Aktuelle Version Aktuelle Vorabversion Zukünftige Version
Zweig Version Veröffentlichung Wichtigste Änderungen
1.0 Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 1.0.0 9. Juni 2008 Erste veröffentlichte Version.
Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 1.0.1 17. Juli 2008 Diverse Fehlerkorrekturen.
Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 1.0.2 4. August 2008 Diverse Fehlerkorrekturen.
Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 1.0.3 21. Dezember 2008
1.1 Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 1.1.0 21. Dezember 2008
Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 1.1.1 2. Februar 2009
Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 1.1.2 18. Juli 2009
1.2 Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 1.2.0 5. November 2009 Umstellung auf UTF-8 und gettext
Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 1.2.1 26. Januar 2010 Diverse Fehlerkorrekturen.
Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 1.2.2 8. Februar 2010 Diverse Fehlerkorrekturen.
Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 1.2.3 20. April 2010 Diverse Fehlerkorrekturen.
Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 1.2.4 21. August 2010 Diverse Fehlerkorrekturen
Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 1.2.5 24. Januar 2011 Diverse Fehlerkorrekturen
Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 1.2.6 12. März 2011 Diverse Fehlerkorrekturen
Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 1.2.7 2. Mai 2011 Diverse Fehlerkorrekturen
Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 1.2.8 9. September 2011 Diverse Fehlerkorrekturen
Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 1.2.9 30. April 2012 Sicherheitsupdate
1.3 Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 1.3.0 21. August 2010 Zikula 1.3 soll wieder eine Reihe Content Module enthalten und nicht mehr regulär als blanker Core ausgeliefert werden. Der Core wird auf PHP5 umgestellt und verlangt mindestens PHP 5.3. Außerdem wird Doctrine statt ADODB eingesetzt. Gettext wird obligatorisch - das alte, define-basierte Sprachsystem fällt weg. Insgesamt sollen viele Altlasten entfernt werden. Zusätzlich findet eine Re-Lizenzierung auf LGPL statt.
Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 1.3.1 18. Oktober 2011 Zikula 1.3.1 ist ein größeres Bugfix-Release für die 1.3.x-Serie und bringt einige Neuerungen mit, insbesondere Zikula-eigene Extensions für Doctrine 2.
Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 1.3.2 21. Februar 2012 Diverse Fehlerkorrekturen
Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 1.3.3 8. Mai 2012
Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 1.3.4 5. Oktober 2012 Diverse Fehlerkorrekturen
Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 1.3.5 7. Dezember 2012 Diverse Fehlerkorrekturen
Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 1.3.6 7. November 2013 Diverse Fehlerkorrekturen
Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 1.3.7 17. Februar 2014 Diverse Fehlerkorrekturen
Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 1.3.8 1. August 2014 Diverse Fehlerkorrekturen
Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 1.3.9 22. August 2014 Sicherheitsupdate
Ältere Version; noch unterstützt: 1.3.10 28. Juli 2015 Diverse Fehlerkorrekturen
1.4 Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 1.4.0 20. Juli 2015 Weiterführende Umstellung auf Symfony, Nutzung von Symfony Routing, Definition der Modul- und Theme-Struktur für 2.0
Ältere Version; nicht mehr unterstützt: 1.4.1 23. November 2015 Umstellung einiger Systemmodule auf Twig und Symfony Forms, Fehlerkorrekturen
Aktuelle Version: 1.4.2 28. März 2016 Umstellung weiterer Systemmodule auf Twig und Symfony Forms, Fehlerkorrekturen
1.4.3 Nächste Minor-Version
2.0 Entspricht der 1.4-Serie ohne Legacy-Support, basierend auf Symfony 3

Serverumgebung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Vergleich zu anderen Web-Frameworks stellt Zikula eher geringe Anforderungen an den Webserver. Es benötigt keine eigene Datenbank für die Anwendung, sondern erlaubt, Datenbanktabellen mit Präfixen zu verwenden. Zikula benötigt mindestens:

Bestandteile[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aufbau eines Zikula-Moduls
  • Zikula besteht aus dem Basissystem (Core), das sich um das Templating, die Benutzerverwaltung, die Rechteverwaltung usw. kümmert.
  • Content-Management und Community-Funktionen werden per Modul dazuinstalliert.
  • Die Layouts heißen Themes und basieren auf der Smarty Templating Engine.

Funktionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Datenbankabstraktion per ADODB (Doctrine 2 ab 1.3.x)
  • Datenbank-API (DBUtil) für CRUD
  • Workflow-API
  • Formular-Validierungs-API
  • flexibles Rechtesystem mit beliebig viele Gruppen, Komponenten und Instanzen
  • Auth-API zur Integration unterschiedlicher Authentifizierungs-Methoden (LDAP, OpenID, OAuth u.a.)
  • Mehrsprachigkeit per gettext

Entwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Entwicklung von Modulen für Zikula kann zum einen klassisch per Editor durchgeführt werden oder mit dem auf Eclipse basierten ModuleStudio (modulestudio.de). ModuleStudio verfolgt den Ansatz der modellgetriebenen Softwareentwicklung (MDSD) und erlaubt einen entwurfslastigeren Entwicklungsprozess.

Philosophie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Philosophie des Projektes beruht auf Sicherheit, Kontinuität, Standards und Pragmatismus.

  • Alle Entwicklungen des Cores werden unter dem Aspekt der Sicherheit begutachtet. Zikula kann zum Beispiel ohne beschreibbare Pfade im Webroot betrieben werden.
  • Bei der Entwicklung wird auf Aktualisierungspfade geachtet, so dass Versionwechsel der Software grundsätzlich immer möglich sind.
  • Zikula setzt auf Webstandards wie XHTML und CSS, achtet auf Barrierearmut und verwendet Quasi-Standard-Bibliotheken wie gettext, Doctrine, Smarty, JQuery, Prototype und script.aculo.us.

Gemeinschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zikula wird entwickelt von der Zikula Software Foundation und in Deutschland durch den Zikula e.V. repräsentiert.

Support[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Unterstützung gibt es für alle über die internationale Homepage oder über die nationalen Foren in Deutschland, Spanien, Polen, Dänemark, Frankreich und den Niederlanden.

Entwickler-Netzwerk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Entwickler können zusätzlich via Mailing List (Google Groups) oder IRC Kontakt aufnehmen.

Entwicklerplattform[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als primäre Plattform wird GitHub verwendet.

Google Summer of Code[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zikula ist mit vier Projekten beim Google Summer of Code im Jahr 2008 beteiligt gewesen:

  • Verbesserte Suchfunktion
  • Verbessertes Kategorien-Management
  • Zentrale Versionierungs-API
  • Überarbeitung der Usability

Ähnliche Projekte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Business Wire: Strategic Name Development Creates Zikula Global Product Name and Logo