Zwerg-Otterspitzmaus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zwerg-Otterspitzmaus
Systematik
Überordnung: Afrotheria
ohne Rang: Afroinsectiphilia
Ordnung: Tenrekartige (Afrosoricida)
Familie: Otterspitzmäuse (Potamogalidae)
Gattung: Kleine Otterspitzmäuse (Micropotamogale)
Art: Zwerg-Otterspitzmaus
Wissenschaftlicher Name
Micropotamogale lamottei
Heim de Balsac, 1954

Die Zwerg-Otterspitzmaus (Micropotamogale lamottei), auch Klein-Otterspitzmaus genannt, ist eine kleine Säugetierart aus der Familie der Otterspitzmäuse (Potamogalidae), die nur in den westafrikanischen Nimbabergen, im Grenzgebiet von Liberia, der Elfenbeinküste und Guinea vorkommt.

Merkmale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Zwerg-Otterspitzmaus erreicht eine Kopf-Rumpf-Länge von 12 bis 15 cm und ein Gewicht von 60 bis 90 g. Dazu kommt noch der 10 bis 12 cm lang werdende Schwanz. Ihre Gestalt ist spitzmausartig mit einem breiten, flachen Kopf. Das weiche Fell ist graubraun, die Bauchseite nicht heller als die Seiten und der Rücken. Die Beine sind kurz, der erste und fünfte Finger bzw. Zeh gleich lang und deutlich kürzer als die Finger bzw. Zehen 2 bis 4. Finger und Zehen sind durch Schwimmhäute miteinander verbunden, ihre Außenkante und die Handinnenkante sind mit einem Saum steifer, borstiger Haare besetzt. Die zweite und die dritte Zehe sind miteinander verwachsen. Der Schwanz ist im Unterschied zu dem der Ruwenzori-Otterspitzmaus (M. ruwenzorii) im Querschnitt rund.

Lebensweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Zwerg-Otterspitzmaus lebt an Wassergräben, Bächen und in Sümpfen vom Tiefland bis in Höhen von 1000 m, ernährt sich von Insekten, Krebstieren und kleinen Fischen, die sie vor allem in der Nacht jagt, und ist ein guter Schwimmer, der bis zu 15 Minuten tauchen kann. Die Tiere vermehren sich wahrscheinlich mehrmals im Jahr, vor allem aber in der Trockenzeit, wenn sie leichter Beute machen können, da die Gewässer dann nicht so viel Wasser führen. Nach einer Tragzeit von mindestens 51 Tagen werden in einem versteckten Bau ein bis vier nackte und blinde Junge geboren. Sie bekommen ihren ersten Haarwuchs mit elf Tagen, sind bei einem Alter von 20 Tagen voll behaart, öffnen die Augen nach 23 Tagen und verlassen den Bau nach 40 Tagen.

Systematik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Zwerg-Otterspitzmaus bildet gemeinsam mit der Ruwenzori-Otterspitzmaus und der Großen Otterspitzmaus (Potamogale velox) die Familie der Otterspitzmäuse (Potamogalidae), den nächsten Verwandten der Tenreks.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Th. Haltenorth; H. Diller: Säugetiere Afrikas und Madagaskars. BLV Verlagsgesellschaft, ISBN 978 3405 11392 6
  • Jonathan Kingdon: The Kingdon Pocket Guide to Afrikan Mammals. A&C Black Publishers Ltd., London, 2004, ISBN 978 0 7136 6981 7

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]