Zwieslerwaldhaus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zwieslerwaldhaus
Gemeinde Lindberg
Koordinaten: 49° 5′ 22″ N, 13° 14′ 46″ O
Höhe: 701 m ü. NN
Postleitzahl: 94227
Vorwahl: 09925
Karte
Das Zwieseler Waldhaus

Zwieslerwaldhaus ist ein Ortsteil der Gemeinde Lindberg im Landkreis Regen.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zwieslerwaldhaus liegt etwa 3,8 Kilometer nördlich von Ludwigsthal im Erweiterungsgebiet des Nationalparks Bayerischer Wald.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aus einer Schutzhütte entstand 1764 am sogenannten Böhmweg für die Säumer die feste Schutz- und Einkehrstätte Zwieseler Waldhaus. Das Zwieseler Waldhaus wurde zu einem wichtigen Haltepunkt für Wanderer und Reisende nach Böhmen. 1832 erhielt es eine erste Konzession für den Bierausschank und gilt damit als der älteste Gasthof im Bayerischen Wald. 1992 wurden 48 Hotelappartements angebaut. Auch das heute ebenfalls als Gasthof dienende ehemalige Zollhaus am Ortseingang ist noch erhalten. Ein altes Holzhaus erinnert an das frühere Sieden von Pottasche.

Zwieslerwaldhaus entwickelte sich im Laufe der Jahre zum Touristenort. Am 4. September 1975 wurde der Verein zur Förderung des Skiwanderzentrums Zwieslerwaldhaus e. V. gegründet. Bereits im Dezember des gleichen Jahres konnte das neue Skistadion eröffnet werden. Das Langlaufzentrum Zwieslerwaldhaus verfügt über vier Loipen mit einer Länge von insgesamt 30 Kilometern, darunter eine grenzüberschreitende Loipe nach Tschechien.

Im Nordosten von Zwieslerwaldhaus lag das 1939 errichtete, 37,8 ha umfassende Naturschutzgebiet Mittelsteighütte (Wald) am Zwiesler Waldhaus, im Nordwesten das 1950 errichtete, 11,6 ha große Naturschutzgebiet Hans Watzlik-Wald beim Zwieseler Waldhaus. Beide Naturschutzgebiete mit ihrem urwaldähnlichen Charakter gingen 1997 bei der Erweiterung des Nationalparks Bayerischer Wald in diesem auf.

Im Südwesten liegt das ebenfalls zur Gemeinde Lindberg gehörige sog. Schwellhäusl, eine ehemalige Klause von Holztriftern, jetzt eine beliebte Ausflugsgaststätte.

Im Sommer ist Zwieslerwaldhaus beliebter Ausgangspunkt für Wanderungen, u.a. nach Bayerisch Eisenstein und zum Großen Arber sowie besonders zum Kleinen und Großen Falkenstein und zum Ruckowitzschachten.