309th Aerospace Maintenance and Regeneration Group

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abgestellte F-4 im AMARC.
Verschrottung von B-52-Bombern im AMARC.
Ausgemusterte F-84 Thunderjet im Juni 1980 im AMARC.

Die 309th Aerospace Maintenance and Regeneration Group (AMARG) ist das zentrale Lager für stillgelegte Luftfahrzeuge der US-Streitkräfte und einiger Bundesbehörden. Es liegt unmittelbar neben der Davis-Monthan Air Force Base in Tucson, Arizona und ist dem Air Force Materiel Command (AFMC) der US-Luftwaffe untergeordnet. Die offizielle Bezeichnung lautete bis April 2007 Aerospace Maintenance and Regeneration Center (AMARC).

Das AMARC erstreckt sich über eine Fläche von 10,52 km² und beherbergte Anfang 2007 rund 4400 Luftfahrzeuge und 40 weitere Flugkörper, wie Titan-Raketen. Etwa 670 Personen sind dort beschäftigt.

Überflüssig gewordene Luftfahrzeuge schlachtet das AMARC sukzessive aus, lagert und verwertet die gewonnenen Ersatzteile und verkauft den übrig gebliebenen Schrott an umliegende Händler. Andere Flugzeuge werden konserviert, um sie bei Bedarf wieder flugtauglich herzurichten.

Ende der 1990er Jahre führte das AMARC die kontrollierte Zerstörung von über 350 strategischen Bombern des Typs B-52 durch, deren Zahl wegen des START-Abkommens verringert werden musste. Die in große Einzelteile zerlegten Bomber lagerten dafür mindestens 90 Tage unter freiem Himmel, bis russische Aufklärungssatelliten sie erfasst hatten und ihre Zerstörung bestätigt war.

Im nahe gelegenen privat geführten Pima Air & Space Museum sind einige vom AMARC übernommene Flugzeuge ausgestellt.

Geschichte[Bearbeiten]

Nach dem Zweiten Weltkrieg suchte die US-Luftwaffe einen Abstellplatz für überflüssig gewordene Flugzeuge, hauptsächlich B-29-Bomber und C-47-Transportflugzeuge. Sie wählte dafür das Gelände der Davis-Monthan Air Force Base in der Sonora-Wüste Arizonas, weil das trockene, warme Klima und der von Natur aus harte Boden gute Voraussetzungen boten. Das Material altert unter diesen Bedingungen nur langsam und die Flugzeuge können bewegt werden, ohne erst große Flächen künstlich befestigen zu müssen.

1964 wurde die Einrichtung zum einzigen Depot für einzulagernde Luftfahrzeuge der US-Streitkräfte und erhielt den Namen Military Aircraft Storage and Disposition Center (MASDC). Als auch Raketen ins Lager aufgenommen wurden und die Wiederaufarbeitung eingemotteter Flugzeuge eine zunehmende Rolle spielte, änderte die Luftwaffe die Bezeichnung 1985 in Aerospace Maintenance and Regeneration Center (AMARC). Durch eine organisatorische Neuordnung wurde die Einrichtung am 2. Mai 2007 umbenannt in 309th Aerospace Maintenance and Regeneration Group (AMARG) und gehört nun zur 309th Maintenance Wing des AFMC auf der Hill Air Force Base in Utah.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Aerospace Maintenance and Regeneration Center – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

32.15-110.83333333333Koordinaten: 32° 9′ 0″ N, 110° 50′ 0″ W