5 Seconds of Summer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
5 Seconds of Summer (5SOS)
5sos logo.jpg
Allgemeine Informationen
Herkunft Sydney, Australien
Genre(s) Pop-Rock, Pop
Gründung 2011
Website http://www.5sos.com
Aktuelle Besetzung
Luke Hemmings (* 16. Juli 1996)
Leadgitarre, Gesang
Michael Clifford (* 20. November 1995)
Bass, Gesang
Calum Hood (* 25. Januar 1996)
Schlagzeug, Gesang
Ashton Irwin (* 7. Juli 1994)

5 Seconds of Summer ist eine 2011 in Sydney gegründete australische Pop-Rock-Band.

Geschichte[Bearbeiten]

5 Seconds of Summer wurde im Dezember 2011 von Luke Robert Hemmings, Michael Gordon Clifford und Calum Thomas Hood gegründet, die sich an der Schule (Norwest Christian College) kennenlernten. Sie fingen an Covers von bekannten Liedern auf YouTube hochzuladen. Ihr Cover von Chris Browns und Justin Biebers Hit Next 2 You erreichte bis heute über 2.000.000 Aufrufe.[1] Im Dezember 2011 trat der Schlagzeuger Ashton Fletcher Irwin bei, der vorher nicht viel von der Band hielt, weil sie in ihren Videos immer die Texte vergaßen und Töne falsch spielten,[2] seitdem hat sich die Zusammensetzung der Band nicht verändert. Auf YouTube erreichten sie über 37 Millionen Aufrufe und bauten eine große Fangemeinde auf sozialen Netzwerken wie Twitter und Facebook auf.[2]

5 Seconds of Summer (2012)

2012 erregte die Band einiges Interesse von großen Musiklabels und -verlagen und unterzeichnete schließlich einen Vertrag mit Sony ATV Music Publishing.[3] Obwohl sie weiterhin keine weitere Unterstützung erhielten, außer auf Facebook und Twitter,[3] erreichte ihre erste musikalische Veröffentlichung, eine EP mit dem Namen Somewhere New, Platz 3 in den iTunes Charts in Australien[3] und landete in den Top 20 in Neuseeland und Schweden.

Großen internationalen Erfolg erreichten sie, als Louis Tomlinson aus der britisch-irischen Boyband One Direction einen Link zu dem YouTube-Video von ihrem Lied Gotta Get Out twitterte. In diesem Tweet erwähnte er, dass er schon für eine Weile ein Fan von 5 Seconds of Summer sei.[4] Weitere Aufmerksamkeit erreichten 5 Seconds of Summer, als sie am 19. November 2012 ihre Single Out of My Limit veröffentlichten und Niall Horan einen Link zu ihrem Video twitterte,[5] das so innerhalb von 24 Stunden über 100.000 Aufrufe erhielt.[6]

5 Seconds of Summer verbrachte die zweite Hälfte des Jahres 2012 mit dem Schreiben neuer Songs, wobei ihnen Christian Lo Russo und Joel Chapman der australischen Band Amy Meredith halfen.[7] Mit ihnen schrieben sie zwei weitere Lieder für ihre Somewhere New EP: Beside You und Unpredictable.

Im Dezember 2012 begaben sich die Jungs auf eine Songwriting-Reise nach London, wo sie mit verschiedenen bekannten Künstlern wie McFly,[8] Roy Stride von Scouting for Girls, Nick Hodgson von Kaiser Chiefs,[9] Jamie Scott,[10] Jake Gosling, Steve Robson und James Bourne von Busted zusammenarbeiteten.[11]

Die EPs She Looks So Perfect, Don't Stop, Amnesia und Good Girls wurden 2014 veröffentlicht.

5 Seconds of Summer (2014)

5 Seconds of Summer veröffentlichten im Juni 2014 ihr Debütalbum mit dem Titel 5 Seconds of Summer.[12] In den USA wurde das Album am 22. Juli 2014 veröffentlicht.[13]

Einflüsse[Bearbeiten]

Einflüsse der Band sind Blink-182, All Time Low, Ed Sheeran, Mayday Parade, Boys Like Girls, Busted und Nickelback.

Mitglieder[Bearbeiten]

  • Luke Robert Hemmings (* 16. Juli 1996)
  • Michael Gordon Clifford (* 20. November 1995)
  • Calum Thomas Hood (* 25. Januar 1996)
  • Ashton Fletcher Irwin (* 7. Juli 1994)

Tourneen[Bearbeiten]

  • 2012: Mini Australian Tour
  • 2012: Twenty Twelve Tour
  • 2012: Vorband der Whatever World Tour von Hot Chelle Rae
  • 2013: Pants Down Tour
  • 2013: Vorband der Take Me Home Tour von One Direction
  • 2014: UK Tour
  • 2014: 5 Countries 5 Days European Tour
  • 2014: Stars, Stripes and Maple Syrup Tour
  • 2014: There's No Place Like Homes Tour
  • 2014: Vorband der Where We Are (Stadium Tour) von One Direction
  • 2015: Rock Out With Your Socks Out Tour

Diskografie[Bearbeiten]

Studioalben[Bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[14] Anmerkungen
DE AT CH UK US AU NZ
2014 5 Seconds of Summer 6
(8 Wo.)
4
(10 Wo.)
5
(12 Wo.)
2 Gold
(… Wo.)
1
(… Wo.)
1 Gold
(… Wo.)
1
(… Wo.)
Erstveröffentlichung: 27. Juni 2014

EPs[Bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[14] Anmerkungen
DE AT CH UK US AU NZ
2012 Somewhere New 36
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 7. Dezember 2012
2014 She Looks so Perfect 2
(… Wo.)
Erstveröffentlichung: 21. März 2014

Weitere EPs:

  • 2012: Unplugged
  • 2014: Don’t Stop
  • 2014: Amnesia
  • 2014: Good Girls

Singles[Bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[14] Anmerkungen
DE AT CH UK US AU NZ
2014 She Looks so Perfect
5 Seconds of Summer
35
(6 Wo.)
21
(2 Wo.)
26
(2 Wo.)
1 Silber
(22 Wo.)
24
(20 Wo.)
1 2-fach Platin
(22 Wo.)
1 Platin
(16 Wo.)
Erstveröffentlichung: 21. Februar 2014
Don’t Stop
5 Seconds of Summer
46
(2 Wo.)
37
(1 Wo.)
36
(1 Wo.)
2 Silber
(11 Wo.)
47
(3 Wo.)
3 Gold
(12 Wo.)
1
(8 Wo.)
Erstveröffentlichung: 9. Mai 2014
Amnesia
5 Seconds of Summer
64
(1 Wo.)
40
(2 Wo.)
49
(1 Wo.)
7
(14 Wo.)
16
(… Wo.)
7 Gold
(… Wo.)
6
(5 Wo.)
Erstveröffentlichung: 1. Juli 2014
Good Girls
5 Seconds of Summer
96
(… Wo.)
62
(… Wo.)
19
(… Wo.)
34
(1 Wo.)
19
(2 Wo.)
15
(2 Wo.)
Erstveröffentlichung: 17. November 2014
Folgende Lieder erschienen nicht als Single, wurden aber durch das Album zum Download bereitgestellt und konnten somit eine Platzierung erlangen:
2014 Everything I Didn’t Say
5 Seconds of Summer
44
(1 Wo.)
24
(1 Wo.)
11
(1 Wo.)
8
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 9. Mai 2014
Kiss Me Kiss Me
5 Seconds of Summer
49
(1 Wo.)
28
(1 Wo.)
14
(1 Wo.)
10
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 9. Mai 2014

Weitere Singles:

  • 2014: Daylight
  • 2014: American Idiot

Musikvideos[Bearbeiten]

Jahr Titel Regisseur
2012 Out of My Limit Bryce Jepsen
2013 Heartbreak Girl Charlie Miller
Try Hard Ben Winston
Wherever You Are Ben Winston
2014 She Looks so Perfect Frank Borin
Don’t Stop Isaac Rentz
Amnesia Isaac Rentz
Good Girls Isaac Rentz

Auszeichnungen für Musikverkäufe[Bearbeiten]

Land Silber Gold Platin Quelle
AustralienAustralien Australien 0 3 2 aria.com.au
NeuseelandNeuseeland Neuseeland 0 0 1 nztop40.co.nz
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 2 1 0 bpi.co.uk
Insgesamt 2 4 3

Quellen[Bearbeiten]

  1. Alex Langlands: Meet 5 Seconds Of Summer. 14. Mai 2012. Abgerufen am 9. August 2012. 
  2. a b 5 Seconds of Summer Australian Tour. May 2012. Abgerufen am 10. August 2012. 
  3. a b c Toby Creswell: Smells Like Teen Spirit. 30. Juli 2012. Abgerufen am 11. August 2012. 
  4. Louis Tomlinson: Louis Tomlinson Twitter. 7. November 2012. Abgerufen am 11. November 2012. 
  5. Niall Horan: Niall Horan Twitter. 27. November 2012. Abgerufen am 9. Dezember 2012. 
  6. Kathy McCabe: Sydney teen band 5 Seconds of Summer is getting hot in the UK. 18. November 2012. Abgerufen am 1. Dezember 2012. 
  7. 5 Seconds of Summer Twitter. 9. Juli 2012. Abgerufen am 25. Februar 2013. 
  8. 5 Seconds of Summer are Writing with McFly. 19. Dezember 2012. Abgerufen am 17. Februar 2012. 
  9. 5 Seconds of Summer Tumblr. 6. Februar 2013. Abgerufen am 22. Februar 2013. 
  10. Jessica Aquilina: Local boys to play support for One Direction tour. 15. Februar 2013. Abgerufen am 22. Februar 2013. 
  11. Kathy McCabe: Things are hotting up for 5 Seconds of Summer. 18. Februar 2013. Abgerufen am 22. Februar 2013. 
  12. Poppy Reid: Sydney's 5 Seconds of Summer Support 1D on World Tour. 15. Februar 2013. Abgerufen am 6. Mai 2013. 
  13. Jon Ableson: Alter the Press!: 5 Seconds Of Summer Reveal Debut Album Release Date
  14. a b c Chartquellen: DE AT CH UK US AU NZ