Actinobacillus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Actinobacillus
Actinobacillus lignieresi

Actinobacillus lignieresi

Systematik
Domäne: Bakterien (Bacteria)
Abteilung: Proteobacteria
Klasse: Gammaproteobacteria
Ordnung: Pasteurellales
Familie: Pasteurellaceae
Gattung: Actinobacillus
Wissenschaftlicher Name
Actinobacillus
Brumpt 1910

Actinobacillus ist eine Bakteriengattung aus der Familie der Pasteurellaceae.

Merkmale[Bearbeiten]

Actinobacillus ist ein schlankes, kurzes, unbewegliches, gram-negatives Stäbchenbakterium, welches auch kugelige Formen annehmen kann. Es gehört zu den fakultativen Anaerobiern. Vertreter dieser Gattung bilden keine Sporen.

Actinobacillus ist ein häufiger Begleitkeim bei Aktinomykosen, wird aber oft auch bei Wundinfektionen, Bakteriämien, tierischen Bisswunden und Endokarditis aufgefunden. Bei Infektionen, die vor allem bei geschwächter Immunabwehr auftreten, liegt die Letalität mit 30 % relativ hoch.

Je nach Eintrittspforte entstehen lokal begrenzte Wundinfektionen und lokale Lymphadenitis. Als Spätkomplikationen nach Verletzungen sind entfernte Infektionen, wie z. B. an der Herzinnenhaut, im Knochen und auch im zentralen Nervensystem möglich.

Therapie[Bearbeiten]

Als Mittel der Wahl werden Benzylpenicilline (Penicillin G) zur Behandlung eingesetzt. Normalerweise sind gram-negative Stäbchenbakterien dagegen resistent, Actinobacillus bildet hierbei jedoch eine Ausnahme. Allerdings ist auf Mischinfektionen mit anderen Keimen zu achten.

Je nach Resistenzlage der Bakterien können weiterhin Ampicillin, Cephalosporine und Tetracycline zur Behandlung eingesetzt werden.

Arten[Bearbeiten]

Ehemals der Gattung Actinobacillus wurde zugerechnet:

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Actinobacillus – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Quellen[Bearbeiten]