Adam LaVorgna

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Adam LaVorgna (* 1. März 1981 in New Haven, Connecticut, USA) ist ein US-amerikanischer Schauspieler.

Karriere[Bearbeiten]

LaVorgna wurde vor allem durch seine Rolle des Robbie Palmer in Eine himmlische Familie einem breiteren Publikum bekannt. In über 22 Episoden spielte er den festen Freund von Mary (dargestellt von Jessica Biel), mit der er auch privat liiert war.

Außerdem stand er noch für Episoden der Serien Cold Case, Law & Order, Matlock, Harrys Nest und The Starlet vor der Kamera.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 1991–1993: Brooklyn Bridge (Fernsehserie, 24 Folgen)
  • 1991: Straße zum Glück (29th Street)
  • 1993: Teenage Lolita – Verlockende Unschuld (Casualties of Love: The Long Island Lolita Story)
  • 1992: Frank Sinatra – Der Weg an die Spitze (Sinatra)
  • 1994: Immer Ärger um Dojo (Monkey Trouble)
  • 1994: Taschengeld (Milk Money)
  • 1995: Degree of Guilt
  • 1997: Mein Liebling, der Tyrann (The Beautician and the Beast)
  • 1998: Eine wüste Bescherung (I’ll Be Home for Christmas)
  • 1999–2002: Eine himmlische Familie (7th Heaven, Fernsehserie, 49 Folgen)
  • 1999: Outside Providence
  • 1999: The Bumblebee Flies Anyway
  • 2000: Blast
  • 2005: Halley’s Comet
  • 2006: The House is Burning
  • 2007: The Boy Who Cried Bitch: The Adolescent Years
  • 2007: Cold Case – Kein Opfer ist je vergessen (Cold Case, Fernsehserie, Folge 4.20)
  • 2007: CSI: Miami (Fernsehserie, Folge 5.20)

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Adam LaVorgna gewann 1993 einen Young Artist Award für seine Darstellung in Brooklyn Bridge.

Weblinks[Bearbeiten]