Matlock (Fernsehserie)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Deutscher Titel Matlock
Originaltitel Matlock
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Jahr(e) 19861995
Länge 44 Minuten
Episoden 195
Genre Drama, Krimi, Anwaltsserie
Idee Dean Hargrove
Musik Richard DeBenedictis
Erstausstrahlung 1986–1992 (NBC)
1992–1995 (ABC)
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
5. Januar 1988 (ZDF)
Besetzung

Matlock ist eine US-amerikanische Krimi- und Justizserie, von der in den Jahren 1986 bis 1995 insgesamt 195 Folgen in insgesamt neun Staffeln auf zwei US-Sendern entstanden. Die Serie lief von 23. September 1986 bis zum 8. Mai 1992 auf dem US-amerikanischen Fernsehsender NBC; ab dem 5. November 1992 bis zum 7. Mai 1995 wechselte Matlock dann auf den amerikanischen Sender ABC. Als Matlock ab 1986 auf NBC ausgestrahlt wurde, übernahm die Serie den bisherigen Sendeplatz des A-Teams. 1997 kehrte Andy Griffith als Ben Matlock noch einmal auf die Bildschirme zurück, diesmal jedoch als Gast einer Doppelfolge in der Serie Diagnose: Mord in der Doppelfolge Matlock, Retter in der Not (Originaltitel: Murder Two).

Handlung

Die Serie handelt von dem Witwer Benjamin L. „Ben“ Matlock, gespielt von Andy Griffith. Matlock ist ein älterer, renommierter Strafverteidiger in Atlanta. Er hat stets mit Mordfällen zu tun, in denen anfangs Unschuldige verdächtigt und vor Gericht angeklagt werden. Matlock wird mit der Verteidigung dieses Unschuldigen beauftragt und klärt mit Hilfe seiner Mitarbeiter die wahre Sachlage auf. In einem dramatischen Finale im Gerichtssaal wird der tatsächliche Täter entlarvt und der Mandant von Matlock somit entlastet.

Matlock hat so fast alle seine Mandate gewonnen.

Im Gegensatz zu vielen anderen amerikanischen Krimiserien kommt sie ohne (gezeigte) Gewalt und Verfolgungsjagden aus und ähnelt daher Serien wie Columbo oder Mord ist ihr Hobby. Von der Struktur der erzählten Geschichten her ähnelt Matlock der älteren Fernsehserie Perry Mason.

Zur Person Ben Matlock

Privates

Matlock studierte Rechtswissenschaften an der Harvard Universität, und gründete dann anschließend seine Kanzlei in Atlanta. Ein Markenzeichen Matlocks sind seine hellgrauen Anzüge und seine Affinität für Automobile der Marke Ford.

Matlock trägt fast immer dieselbe Sorte weißgrauer Anzüge aus Massenfertigung und hat eine ausgeprägte Vorliebe für Hot Dogs. In seinem Gastauftritt in Diagnose: Mord wurden diese Vorlieben dadurch erklärt, dass ihn 1969 ein Tipp seines damaligen Freundes Mark Sloan, sein Geld in die (leider sehr kurzlebige) 8-Spur-Kassettenbranche zu setzen, fast in den Ruin getrieben hatte und sich dadurch nur billigere Kost leisten konnte, bis er sich endlich als erfolgreicher Strafverteidiger profilieren konnte.

Charaktere

Durchgängig spielt in der Serie nur Ben Matlock mit. Andere Mitwirkende verließen die Serie frühzeitig oder kamen erst später hinzu.

Staffel
(Folge)
1
(01–25)
2
(26–49)
3
(50–69)
4
(70–93)
5
(94–115)
6
(116–137)
7
(138–155)
8
(156–177)
9
(178–195)
Ben Matlock 01–195
Charlene Matlock (S 1) 01–25
Tyler Hudson (S 1–3) 01–69
Julie March (S 1–7) 01–155
Cassie Phillips (S 2–7) 26-155
Michelle Thomas (S 2–6) 26-137
Les Calhoun (S 3–6) 50-137
Conrad McMasters (S 4–7) 70-155
Leanne McIntyre (S 6–8) 116-177
Cliff Lewis (S 7–9) 138-195
Billy Lewis (S 7–9) 138-195
Jerri Stone (S 9) 178-195
Lt. Bob Brooks (S 1–4) 01–93
Lloyd Burgess (S 1–4) 01–93
Richter Cooksey (S 1–4) 01–93

Trivia

  • Matlock findet auch in der US-amerikanischen Zeichentrickserie Die Simpsons regelmäßig Erwähnung. Es handelt sich hier um die Lieblingsserie der Bewohner des Altenheims, die häufig lauthals nach Matlock verlangen.
  • Matlock soll auf dem real existierenden amerikanischen Anwalt „Big“ Ben Baker basieren. Im Musikvideo „Waitin' on a Woman“ vom US-Countrysänger Brad Paisley spielte er ebenfalls eine Rolle.
  • In Folge 3 "Der Fall Addison" übernimmt Dick van Dyke den Part eines mörderischen Richters. Später - in einem Crossover der beiden Serien "Matlock" und "Diagnose Mord" - spielt er den Arzt Dr. Mark Sloan, einen Freund Ben Matlocks.

Weblinks

Episodenliste