Adya

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Adya ist ein 2006 gegründetes Klassik-Pop-Crossover-Projekt der belgischen Musiker Adriaan van Landschoot und Phil Sterman sowie des Dirigenten Edwig Abrath. Bereits die beiden ersten Alben Classic I und Classic II erreichten 2006 und 2007 Platz 1 der flämischen Albumcharts. 2011 kam es zu einem Joint Venture des Adya-Labels Mouse mit dem deutschen Label Starwatch Music, das den Sampler Adya Classic – Die größten Melodien aller Zeiten im Juli 2011 in Deutschland, in Österreich und der Schweiz veröffentlichte. Im August 2011 erreichte das Album Platz 1 der Schweizer Albumcharts und Platz 5 der deutschen Albumcharts. Adya verbindet bekannte klassische Melodien, darunter von Ludwig van Beethoven, Johann Sebastian Bach und Wolfgang Amadeus Mozart mit einem modernen Pop-Beat. Adrian van Landschoot produzierte zuvor die Beiträge der belgischen Teilnehmer Dream Express („A Million in 1, 2, 3“, 1977) und Stella („Si tu aimes ma musique“, 1982) beim Eurovision Song Contest. 2001 gründete er mit dem Adrivalan Orchester sein erstes Klassikprojekt. Edwig Abrath war unter anderem Dirigent beim Orchester Royal Flanders Philharmonic, bei Il Novecento oder beim Emanon Ensemble. Im März 2012 wurden Adya in den Kategorien Newcomer International und Crossover für den ECHO nominiert. Im März 2013 erfolgte eine weitere Echo-Nominierung in der Kategorie Crossover.

Diskografie[Bearbeiten]

Studioalben[Bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[1] Anmerkung
DE AT CH BEF
2006 Classic I 1
(32 Wo.)
Erstveröffentlichung: Juli 2006
2008 als Top of Classic Vol. I in Deutschland veröffentlicht
2007 Classic II 1
(29 Wo.)
Erstveröffentlichung: Juni 2007
nur in den Beneluxstaaten veröffentlicht
2010 Best Classic 8
(12 Wo.)
Erstveröffentlichung: Januar 2010
nur in den Beneluxstaaten veröffentlicht
2011 Adya Classic – Die größten Melodien aller Zeiten 5
(25 Wo.)
14
(12 Wo.)
1
(17 Wo.)

Erstveröffentlichung: Juli 2011
DE: Gold für 100.000 verkaufte Einheiten[2]
2012 Adya Classic 2 – Die nächste Dimension der Klassik 4
(25 Wo.)
30
(14 Wo.)
6
(18 Wo.)
Erstveröffentlichung: Juni 2012
DE: Gold für 100.000 verkaufte Einheiten[2]
2013 Adya Classic 3 – Opera 17
(… Wo.)
23
(… Wo.)
37
(… Wo.)
3
(… Wo.)
Erstveröffentlichung: 28. Juni 2013
Adya & Manuel Palomo (mit Manuel Palomo) 23
(… Wo.)
93
(… Wo.)
3
(… Wo.)
Erstveröffentlichung: 13. Dezember 2013

Weitere Veröffentlichungen[Bearbeiten]

  • 2008: The Magical Sounds of the Classics
  • 2008: Adya Classic Special
  • 2008: Adya Classic TV

Quellen[Bearbeiten]

  1. Chartquellen: DE AT CH BEF
  2. a b Gold/Platin-Datenbank

Weblinks[Bearbeiten]